FYI.

This story is over 5 years old.

VICE wird 5

Die VICE x T-Mobile Playlist - Die After Party

Der dritte Teil unser Geburtstags Playlists. Für danach.
4.6.12

Wir hören viel Musik. Verdammt viel Musik sogar. Eine typische Handbewegeung im Büro sieht so aus, dass man sich einen Stöpsel aus dem Ohr zieht, weil irgendwer mit einem reden will. Manchmal ist man eh nicht gemeint und die Stöpsel wnadern möglichst schnell wieder ins Ohr um sich in die wunderbare Welt der musikalischen Cloud zu verziehen und bloß nicht mitzubekommen, was die Kollegen gerade so machen.

Wir gehen mal davon aus, dass ihr auch eine gewisse Zuneigung zu Musik habt, weshalb wir uns gedacht haben, dass es doch super wäre euch im Vorfeld unseres Geburtstages ein wenig von der Musik mitzugeben, die uns so täglich begleitet. Also haben wir uns mit Deezer zusammengetan und vier Playlists zusammengestellt, die alles beinhalten, was ihr so für den Geburtstag braucht. Oder anders ausgedrückt: ein Playlist fürs vor der Party rumhängen aka Warm-Up, eine für die Party selbst (wobei wir nicht empfehlen sie direkt vor Ort zu hören, aber das belibt euch überlassen) und eine für hinterher, wenn ihr Endorphin-trunken in den Sonnenaufgang stolpert. Ja und dann hat uns der big Homie Wolfram auch noch eine ganz persönliche Deezer-Playlist für fünf Jahre VICE zusammengstellt. Alle Tracks und 15 Millionen andere könnt ihr euch auch direkt auf Deezer anhören.

Anzeige

Den Abschluss bildet die After Party oder After Hour oder Morgen danach. Ihr wisst schon "After the party is the afterparty and after taht is the hotel lobby…."

1. Oldie - Odd Future

Es ist keine wirkliche Neuigkeit, dass wir Odd Future ziemlich gut finden. In dem Punkt sind wir uns mit dem Rest des Intertrons wohl einig. Und nachdem Oldie so ein wunderbar ewig langer Possee Track ist, auf dem Earl endlich wieder dabei ist un das ganze auch noch über einen Beat passiert auf dem auch Souls of Mischief sich wohlgefühlt hätten ist das ganze für einen sonnigen Morgen perfekt.

2. The Recipe - Kendrick Lamar

"They come for Women, Weed & Weather..". Bei der Hook ist eh alles klar.

3. Sumthin Wicked This Way Comes - TLC

TLC sind natürlich super. Waren auch immer super und Left Eye kommt für mich in der R'n'B Sängerinnen um die es schade ist, direkt hinter Aaliyah, aber noch vor Whitney. Die Nummer ist vom Überalbum Crazysexycool auf dem mit Creep und Waterfalls auch zwei richtige Single Hits waren.

4. Swishas & Erbs - UGK

1) Der Verfasser dieser Zeilen hält UGK für die beste Band der Welt. 2) Sleepy Brown singt die Hook und jeder Sommer brauch sehr viel Sleepy Brown.

5. Maze - Actress

Actress neues Album hat noch weniger Drums als der Vorgänger Splazsh von 2010 auf dem Maze zu finden war. Dafür klingt es noch mehr nach John Carpenter Soundtracks und episch rollenden Bässen. Beides super.

Anzeige

6. Swim Good - Frank Ocean

Swim Good ist die neben Novacane die Stand Out Nummer auf Frank Oceans Nostalgia/Ultra. Auch bekannt als das Album, das zusammen mit The Weeknds House of Balloons Pop Musik verändert hat.

7. Steppin' Out - Joe Jackson

Joe Jackson sieht aus wie eine menschliche Zigarette. Joe Jackson ist auch militanter Raucher, was man ihm wie gesagt ansieht. Steppin' Out ist trotzde oder gerade deswegen das verdammt überragendste Stück Pop-Musik aus den frühen 80ern.

8. C*nt - The Internet

Wir sind uns relativ sicher, dass Hodgy Beats im gesammten Odd Future Camp am meisten Groupies hat.

9. Me, My Baby & My Cadillac - Sleepy Brown

Siehe bitte Track 4. Außerdem auch verantwortlich für die Produktion von Track 3 und wir wären komplett ok damit, wenn er singend neben unserem Bett steht während wir Sex haben. Ernsthaft.

10. Climax - Usher

Womit wir auch irgendwie beim Thema wären. Eigentlich hatten wir nicht mehr viel von Mickey Mouse erwartet, aber dann erchien neulich dieser Diplo Banger und wir schlossen ihn wieder so fest in unser Herz, wie zu den Zeiten, als Lil Jon noch auf seinen Lider rumgrunzte.

11. One Second Of Love - Nite Jewell

Auf Nite Jewls neuem Album gibts kein Lo-Fi Rumgetänzel mehr. Das ist ganz großer Pop. Und gerade der Titeltrack ist einfach nur übertrieben poliert und glänzend.

12. Night Drive - Chromatics

Das neue Chromatics Album ist sehr gut geworden. Leider kann man das zwar auf Soundcloud hören, aber nicht im Rest des Internets. Versteh einer die Menschen in Portland. Deshalb was von ihrem letzten, immer noch überragenden, Album Night Drive. "Bring my baby home…"