FYI.

This story is over 5 years old.

Tech

Es ist keine gute Idee al-Qaida-Scherze an American Airlines zu twittern

Eine junge Holländerin konnte sich dieses Wochenende über zahlreiche neue Twitter-Follower freuen. Einer davon ist wohl das FBI.
14.4.14
Twitter-Screenshot via Buzzfeed

Es gibt tausend Wege zur Online-Berühmtheit. Entweder denkst du dir mit deinen beiden besten Kumpels eine irre witzige Youtube-Comedy aus, machst deinen Sohn zum virtuellen Superhelden, bist eine sexy Pokemon-Anwältin auf der Krim oder du schießt per Twitter einfach einen dumm-dreisten Terror-Scherz an eine amerikanische Airline ab.

Sarah alias @QueenDemetriax_  hat sich mit ihrem kleinen, unschuldigen al-Qaida-Witz für letztere Akquisestrategie entschieden:

Und die Terror-Drohung wurde natürlich auch fix beantwortet:

Aber nicht jeder hat halt den gleichen Humor. Und Sarah—die auf ihrem Twitter-Profilbild übrigens als adrette, blonde, junge Frau komplett ohne Bart und Maschinengewehr auftritt—drehte spontan ein wenig durch.

Letztendlich kam sie zu dem Schluss, dass Antworten mit wohlüberlegter Argumentation wohl am besten ihren Sonntag retten könnten:

Aber nicht alle Argumente waren gleichermaßen von reiner Sachlichkeit durchzogen.

Und dann blitzte auch noch der stille Stolz eines F-Promis hervor und zeigte die Doppelbödigkeit einer solchen Onlineprominenz.

Diese Tweets sind inzwischen alle gelöscht—genauso wie die Antwort von American Airlines. Vielleicht, nachdem ein netter Nachbar oder Mama und Papa die konfuse Sarah darauf hingewiesen haben, dass Twitter öffentlich zugänglich ist und ihre Posts kein Briefgeheimnis haben—oder ein Weg zur falschen Art von Internet-Fame sind.

Nach diesem Wochenende jedenfalls kann sie sich um etliche Follower reichen fühlen—ok, die meisten halten sie für eine ziemlich dämliche Tussi, einer davon ist wohl das FBI und ein anderer wahrscheinlich das US-Außenministerium. Dennoch: Full House würde ich mal sagen.

Anzeige

@TheProBeest @samir it's hilarious, although the sheer stupidity of people is starting to get depressing.

— Chazz Griffith (@CGriffith107) April 13, 2014

@samir @BuzzFeed if its kids,, most kids do silly things,that they shouldent,my question is when the gov,terrorise us,who do we complain to?

— stephen anderson (@seeker21) April 13, 2014

Oh, es gibt News. Während ich diesen Text schreibe, wurde nun der gesamte Account deaktiviert. Bis gerade eben hat sich Sarah immer noch um Kopf und Kragen getwittert und quasi im Minutentakt ihre Zeilen abgesetzt—wobei sie auch mal den ein oder anderen Link zu einem prolligen Ami-Rap-Video auf Lager hatte.

Ich hätte euch ja nur zu gerne vorgeschlagen, ihr auch zu folgen, vielleicht hätte sie ja noch ein paar gute Gags auf Lager gehabt, aber wahrscheinlich ist die neueste Behandlung der Sache durch Twitter wohl zu ihrem besten. Ich zitiere hier mal frei aus dem Kopf ihre letzten Twitter-Zeilen:

„How will American Airlines get my IP out of thin air?"

und

„Fuck you Internet. Suck my dick."

@samir @gkhamba she shld hv said she's from pakistan & then nobody wld touch her

— vijaygkg (@vijaygkg) April 13, 2014

Update: In einer früheren Version hieß es, sie sei Amerikanerin. Inzwischen hat sich herausgestellt, dass sie Holländerin ist. Des weiteren wurde sie, laut Mashable, mittlwerweile wohl festgenommen.