FYI.

This story is over 5 years old.

Tech

Der Traktorstrahl ist da—und funktioniert mit Hologrammen aus Schall

Zerschießen wir unsere Nierensteine bald mit Ultraschall?
28.10.15
Screenshot: YouTube aus dem Video 1 von NPG Press.

Die Entdeckung erinnert an Star Trek: Wissenschaftler haben einen Traktorstrahl entwickelt, der mit Schall-Hologrammen kleine Gegenstände einfangen und schweben lassen kann. Zwar bedient sich dieser Traktorstrahl nicht der Kraft eines Lasers, sondern nutzt Ultraschallwellen, um die Hologramme zu erstellen. Doch die Technologie ermöglicht es, Objekte von einem Millimeter Durchmesser ohne eine physische Berührung in alle Richtungen zu drehen und zu bewegen—so exakt, als würde der Gegenstand zwischen zwei Fingern oder mit einer Pinzette geführt.

Anzeige

„Wir haben es geschafft, Schallwellen so genau zu kontrollieren wie nie zuvor", erklärt einer der Studienautoren und Ultraschallforscher Prof. Bruce Drinkwater von der University of Bristol gegenüber Dailymail. Von der exakten Ausrichtung der Ultraschallwellen versprechen sich Wissenschaftler zum Beispiel Operationen, für die nicht mehr in den Körper eingegriffen werden muss, oder eine gezielte Zerstörung von Gerinnungen oder Nierensteinen im menschlichen Körper. In der Elektroindustrie könnten kleine Teilchen mit der Schall-Technologie genau angeordnet werden, und die Forscher hoffen, die Hologramme auch für All-Missionen einzusetzen.

Wissenschaftler sind schon seit einiger Zeit in der Lage, kleine Plastikkügelchen, Wassertropfen oder Schrauben allein mit der Ausrichtung von Schall schweben zu lassen. Bislang mussten sich dafür jedoch immer zwei oder mehr Lautsprecherreihen gegenüber stehen und die Gegenstände quasi in eine Schallzange genommen werden.

Die Forschungsgruppe um Asier Marzo von der Universidad Pública de Navarra hat diesen Vorgang optimiert: Ihr Versuchsaufbau kommt mit 64 Lautsprechern in einer Reihe aus—die in der Lage sind, einen oder mehrere Gegenstände in kleinen Schallkäfigen einzufangen, zu drehen, oder zu sich hin zu ziehen. In einem Video zeigen die Forscher, wie sie so mit den 40 Kilohertz-Wellen die Schwerkraft überwinden und ein Kügelchen von einem Lautsprecher angezogen wird, der sich ihm von oben nähert.

Du kriegst nicht genug von Star Trek? Vielleicht kannst du die Enterprise bald in einer Virtual-Reality-Tour besichtigen.

So revolutionär der Traktorstrahl auch ist: Raumschiffe im All kann er leider nicht abschleppen. Schall kann bekanntlich nicht durch das Vakuum des Weltalls reisen. Dafür revolutionieren die Hologramme nicht weniger relevante irdische Technologien—und das viel günstiger, als es Laserstrahlen je könnten.

Video: NPG Press.