Anzeige
Suppe

Wan-Tan-Suppe

In einer frischen Knochenbrühe und mit Chilis und Knoblauch schmecken deine selbst gemachten Dumplings gleich noch besser.

von Lisa Lov
27 April 2017, 10:22am

Portionen: 6
Vorbereitung: 20 Minuten
Insgesamt: 2½ Stunden

Zutaten

Für die Teigblätter:
800 g Mehl, etwas mehr zum Bestäuben
1 Teelöffel grobes Meersalz
2 Eier, Größe L
500 ml Wasser
Speisestärke

Für die Füllung:
1 kg Schweinehackfleisch aus der Schulter oder dem Nacken
1 kleine Zwiebel, fein gehackt
2 Esslöffel Austernsauce
2 Teelöffel Zucker
grobes Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Belieben

Für die Brühe:
3 kg Hühnerknochen
2 Karotten, in Scheiben geschnitten
1 Zwiebel, geschält und geviertelt oder geachtelt
1 kleines Stück Ingwer, zerdrückt
375 ml Weißwein
grobes Meersalz, nach Belieben
Zucker, nach Belieben
Fischsauce, nach Belieben

Zum Garnieren:
3 Esslöffel frischer Koriander, grob gehackt
2 Lauchzwiebeln, in dünne Streifen geschnitten
3 rote Chilis, in dünne Scheiben geschnitten
Öl mit geröstetem Knoblauch
Chili-Öl

Zubereitung

1. Zuerst die Wan-Tan-Teigblätter machen: Dafür Mehl, Salz und Eier in eine Schüssel geben und mit einem Rührgerät (Knethaken) unter Zugabe des Wassers zu einem glatten Teig verarbeiten. Mit einem Küchenhandtuch abdecken und 30 Minuten ruhen lassen.

2. Die Arbeitsfläche leicht bemehlen und den Teig in 4 gleich große Stücke teilen. Während du den Teig weiter verarbeitest, die restlichen Teigkugeln mit einem feuchten Tuch abdecken. Je eine Kugel durch eine Nudelmaschine geben, bis du ein circa 2 mm dünnes Teigband hast. Den ausgerollten Teig mit Stärke bestäuben und in 8,5 cm große Quadrate schneiden. Mit einem feuchten Tuch abdecken.

3. Jetzt die Füllung zubereiten: Schweinefleisch, Zwiebel, Austernsauce, Zucker, Salz und Pfeffer vermischen. Um zu prüfen, ob du richtig gewürzt hast, einfach ein kleines bisschen davon in einer Pfanne anbraten und probieren.

4. Deine nicht dominante Hand zu einer leichten Faust formen. Dort, wo sich Daumen und Zeigefinger treffen, legst du eines der Teigblätter hinein. Einen Finger deiner anderen Hand mit Wasser befeuchten und einen Kreis auf den Teig zeichnen. Einen Esslöffel Füllung in die Mitte des Teigblattes geben.

7. Eine Ecke über die Füllung legen, sodass ein Dreieck entsteht. Die unteren Ecken des Dreiecks befeuchten, zusammenlegen und festdrücken. Die fertigen Wan Tan auf ein leicht bemehltes Backblech geben und mit einem Küchenhandtuch abdecken. Bis zum Verwenden im Kühlschrank aufbewahren.

8. Jetzt die Brühe für die Suppe kochen: Den Ofen auf 230° C vorheizen. Die Hühnerknochen gleichmäßig auf einem Backblech verteilen und goldbraun rösten, circa 45 Minuten. Das Fett in einen großen Topf abgießen und bei mittlerer Hitze erwärmen. Karotten, Zwiebel und Ingwer hinzugeben und weich kochen, circa 9 Minuten. Wein einrühren und aufkochen. Die Flüssigkeit zur Hälfte einreduzieren, circa 5 Minuten lang. Hühnerknochen hinzugeben sowie 3,5 Liter Wasser. Aufkochen, dann Hitze runterdrehen und circa 1,5 Stunden köcheln lassen. Dabei gelegentlich das Fett mit einer Kelle abschöpfen. Durch ein Sieb seihen und die Knochen entsorgen. Nach Belieben mit Salz, Pfeffer, Zucker und Fischsauce abschmecken. Die Suppe schön warmhalten.

9. Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen, die Wan Tan hineingeben und kochen, bis sie oben schwimmen, circa 3 Minuten lang.

10. Die Brühe verteilen, in jeden Teller ein paar Wan Tan geben, darüber Koriander, Lauchzwiebeln, Chilis und ein paar Tropfen Öl.