Features

Wir haben Leute gefragt, was sie nach der Trennung für Musik hören

"Ich konzentriere mich nicht auf Lyrics. Ich konzentriere mich darauf, zu vergessen."

von Selly Häußler
10 März 2017, 11:58am

Fotos: Selly Häußler

Der Sturz von Wolke Sieben endet immer mit unerträglichen Schmerzen, die kein Krankenhaus dieser Welt heilen kann. Jeder muss sich selbst versorgen und die Wunden flicken. Viele verkriechen sich dafür, andere werfen sich ins Nachtleben, lenken mit jemand Neues ab, der ihnen beim Heilen hilft. Aber welche Musik hören die Leute eigentlich, wenn ihr Herz blutet und sie versuchen, irgendwie mit der ungewohnten Einsamkeit klarzukommen? Suchen sie nach Herzschmerz-Musik oder Party-Soundtrack? Und was ist mit dem einen Song, der sie so mit dem Partner verbunden hat?

Wir haben uns auf den Weg gemacht und einfach mal rumgefragt, welches Genre und welche Lieder den Leuten auf der Straße geholfen haben:

Maria, 24

Noisey: Welche Songs haben dir geholfen, über deinen letzten Ex hinwegzukommen?
Maria: "Limit To Your Love" von James Blake. Das hab ich jeden Tag gehört. Gefühlte zwanzig Mal,  zum Aufstehen und zum Schlafengehen.

Gibt es Musik, die du wegen ihm gar nicht mehr hören kannst?
Maria: James Blake generell. Also schon allein, wenn ich die Stimme höre. Aber ich bin da schon drüber weg, deswegen ist alles OK. 

Welche Musik kam dann zur Ablenkung?
Maria: Techno, die Richtung. Das war genau dieser Gegensatz. Ich denke, das hat mich dann auch so ein bisschen da rausgeholt. 

Was hörst du normalerweise?
Maria: Alternativrock. Oder Techno und Elektro. Verschiedenes. 

Hörst du andere Musik, wenn du dich trennst, als wenn du verlassen wirst?
Maria: Das ist eine gute Frage. Bei mir war es eine beidseitige Trennung. Ich denke mal, es ist einfach beides traurig. 

Also ist es die gleiche Stimmung würdest du sagen?
Maria: Wenn man verlassen wird, dann guckt man mehr auf diese Texte und suhlt sich dann quasi in der Trauer, fühlt sich verstanden.

Dennis, 36

Noisey: Welche Lieder haben dir geholfen, über deine letzte Ex hinweg zu kommen?
Dennis: Eher Balladen. Lieder, die man sonst immer gehört hat. Ich & Du, sowas.

Unterscheidet sich das davon, was du normalerweise so hörst?
Dennis: Es kommt immer auf die Stimmung an. Also eigentlich höre ich alles. Aber zu der Zeit empfindet man das immer noch intensiver. 

Was kannst du wegen ihr nicht mehr hören?
Dennis: Mittlerweile wieder alles. Am Anfang gab es viele Lieder, wo man dran gedacht hat. Die haben dann alle auf einmal einen tieferen Sinn. "I Swear" von All 4 One, glaube ich. 

Hast du genau das Zeug dann in der Trennungszeit besonders oft gehört, um dich ein bisschen im Schmerz zu suhlen?
Dennis: Ne, ne! Grade nicht. Also nicht bewusst gehört. Wenn es im Radio lief, ja gut, dann war es so. Aber nicht, dass man sich das dann extra angehört hat. 

Bist du dann mehr Feiern gegangen? Zu anderer Musik als sonst?
Dennis: Ja, ich war mehr unterwegs. Aber die Musik war eigentlich kunterbunt gemischt. 

Nikolai, 25

Noisey: Welche Songs haben dir geholfen, über deine letzte Ex hinwegzukommen?
Nikolai: Ich habe meinen Musikgeschmack nicht wirklich groß geändert. Schon eher traurige Lieder. Zum Beispiel "The Escapist" von The Streets. Und "Stan" von Eminem. Ich würde schon eher traurige Musik hören, wenn ich jetzt ein Mädchen vermisse oder mich von ihr trenne. Aber ich mache das auch unter anderen Umständen, wenn es mir nicht gerade perfekt geht. 

Also hat sich dann nicht so viel verändert an deinem Musikgeschmack?
Nikolai: Nein, ich glaube nicht. Ist kein signifikanter Unterschied zu anderen Sachen, die mich traurig machen.

Hörst du dann auch Sachen, die dich wütend machen, um die Aggressionen ein bisschen rauszulassen?
Nikolai: Ja, das auch. Wenn ich traurig oder wütend bin, dann auch mal aggressivere Sachen. Jedi Mind Tricks zum Beispiel. 

Johanna, 25

Noisey: Welche Songs haben dir über deine letzte Trennung hinweggeholfen? 
Johanna:
 Ich glaube, ich habe viel Florence and The Machine gehört. Und von Architekt "Miss Ungewiss". 

Gibt es Lieder, die du wegen ihm nicht mehr hören kannst? 
Johanna:
 Ja bestimmt. (Überlegt) OK, die letzte richtige Trennung ist schon länger her. Ich glaube es war ein Lied von Puddle of Mud.

Hand aufs Herz: Hast du das dann nach der Trennung trotzdem gehört und dich ein bisschen im Schmerz gesuhlt? 
Johanna: (lacht) Auf Jeden! Wer macht das denn nicht?

Aber die Musik, die du am Anfang genannt hast, hat dich dann eher abgelenkt? 
Johanna: 
Das war schon auch sowas und vor allem auch Dinge, die mich wütend gemacht haben. Und das Verarbeiten dann vielleicht beschleunigt haben.

Unterscheidet sich das von der Musik, die du normalerweise hörst?  
Johanna: Ja, ich glaube schon. Normalerweise höre ich HipHop und zum Feiern so 90er. 

Maria, 30

Noisey: Welche Songs haben dir geholfen, über deine letzte Trennung hinwegzukommen?
Maria: Oh Gott, ich bin glaube ich nicht so der Typ, der da Musik hört. Aber wenn, dann höre ich eher so Sachen, die gute Laune machen. 

Also nicht so das Reinsteigernde?
Maria: Nein, genau das Gegenteil. Irgendwas, was gute Laune macht. Ich höre prinzipiell immer ganz gerne HipHop und auch Elektro. In dem Fall würde ich dann wirklich sowas Elektro-mäßiges hören.

Das, was du auch sonst hörst?
Maria: Genau, jetzt nichts Spezielles. Das wäre jetzt nicht so: "OK, jetzt habe ich mich getrennt, jetzt brauche ich irgendwie ein Lied, das dazu passt."

Gibt es etwas, was du wegen ihm nicht mehr hören kannst?
Maria: Die letzte Trennung ist echt krass lange her. Die Sachen, die ich mit meinem Freund höre oder die Lieder, die er mir gezeigt hat – wenn wir uns jetzt trennen würden, würde ich das wahrscheinlich schon rein intuitiv eine Weile nicht hören. Um mich nicht daran zu erinnern. 

Gibt es da einen bestimmten Song?
Maria: Das sind Lieder von arabischen Sängern. Von Sabah Fakrih zum Beispiel.  

Lukas, 24

Noisey: Fällt dir etwas ein, was du direkt nach der Trennung gerne gehört hast?
Lukas: Ich höre überwiegend HipHop und Deutschrap. Und dann war vielleicht mal der ein oder andere ruhigere, dem Partner gewidmete Song dabei. Aber ansonsten muss ich sagen, dass ich da meinen Musikgeschmack nicht großartig ändere. 

Kannst du einen der ruhigeren Songs nennen?
Lukas: Ja, "Lieblingslied" von Shindy. 

Gibt es etwas, was du wegen ihr nicht mehr hören kannst oder konntest?
Lukas: Nein, bisher waren wir, was Musikgeschmäcker angeht, unterschiedlich unterwegs und deswegen hatte ich jetzt keinen Song, der mich speziell an sie erinnert hat.

Hast du dann vielleicht auch Sachen gehört, die dich dann eher wütend gemacht haben?
Lukas: Ne, würde ich so jetzt nicht sagen. Kurze Depri-Phase, aber dann kamen auch wieder andere Lieder, die mich dann wieder hochgeholt haben. 

Was hört man so, wenn man Liebeskummer hat, weil erst gar keine Beziehung zustande gekommen ist?
Lukas: Puh. Jetzt ich speziell oder was ich denke allgemein?

Am besten natürlich du speziell. Aber du kannst auch gerne vermuten, was andere hören.
Lukas: Allgemein glaube ich, dass teilweise Filmmusik ganz gut kommt. Von so einem Til Schweiger-Film oder so. Wenn man sich da die Filmmusik reinzieht, kann ich mir schon vorstellen, dass … Oder dass das einige Leute machen. Das habe ich auch schon ein, zwei Mal. Das war jetzt zum Beispiel, was mich so betroffen hat. Habe ich mir dann schon auch angehört. 

Liad, 21

Noisey: Welche Lieder haben dir geholfen, über deine letzte Trennung hinwegzukommen?Liad: Keine deutschen Lieder. Zum Beispiel "Kisses Back" von Matthew Koma. 

Gibt es Lieder, die du wegen ihr dann nicht mehr hören konntest?
Liad: Ja, gibt es. Justin Bieber. Und vielleicht One Direction.

Hast du das dann trotzdem gehört, um dich ein bisschen im Schmerz zu suhlen?
Liad: (lacht) Ja, ja natürlich. 

Wie lange ging das so?
Liad: Vielleicht zwei Monate …

Hast du dann auch Musik zur Ablenkung gehört? Bist du öfters Feiern gegangen?
Liad: Ja, ich mag Live-Musik sehr. Jedes Wochenende versuche ich, auf Partys oder in ein Café zu gehen, um Live-Musik zu hören. 

Unterscheidet sich die Trennungsschmerz-Musik von der, die du normalerweise hörst?
Liad: Normalerweise höre ich sehr gerne Radio. Im Radio kannst du alles hören. Aber mein Lieblingsgenre ist amerikanische Country Musik und Blues. 

Wael, 32

Was für Lieder hörst du dir nach der Trennung an?
Wael: Ich vermeide die Songs, die mich an das Mädchen erinnern. Ich versuche andere Musik zu hören. Normalerweise mag ich HipHop, aber ich denke, wenn ich in dieser schlechten Situation bin, höre ich langsame Musik oder Rockmusik oder etwas Wildes. Sachen, die weit weg von den Liedern sind, die ich mit meiner Freundin gehört habe. 

Hast du Beispiele?
Wael: Ich mag Guns N' Roses. Beatles. In dieser Situation gehe ich mit einer Zeitmaschine zurück und höre alte Sachen. Ich vermeide dagegen die neuen Sachen. Rihanna, Beyoncé oder Adele. Alles, was wir immer in Cafés oder Clubs hören. Das bringt die Erinnerung zurück.

Wenn du dir die Lyrics anhörst, fühlst du dich dann verstanden? Wenn sie über Liebe oder sowas singen?
Wael: Ich konzentriere mich nicht auf Lyrics. Ich konzentriere mich darauf, zu vergessen. Lyrics sind manchmal schmerzhaft. Ich gehe eher mit der Melodie als mit den Texten. 

Was hörst du für Musik, wenn du eine Frau liebst, die dich nicht liebt und ihr nie in einer Beziehung wart?
Wael: In diesem Fall kann ich mich auf die Lyrics konzentrieren. Nach einer Trennung nicht, aber wenn ich mich nicht ausdrücken kann oder das Mädchen mich nicht liebt, dann konzentriere ich mich sogar mehr auf die Lyrics, als auf die Melodie.

Louise, 20

Was für Musik hat dir geholfen über deine letzte Trennung hinwegzukommen?
Louise:
Ich höre zuerst traurige Lieder, heule mich aus und danach höre ich die ablenkende Musik und versuch nicht mehr dran zu denken. Falls das Sinn macht. 

Welchen Song kannst du wegen ihm nicht mehr hören?
Louise:
"Ich will nur, dass du weißt" von SDP. Der ist traurig. Und den mag ich auch nicht. 

Hast du den erst nach der Trennung damit verbunden oder kam das schon davor?
Louise:
Ich war auf einem Festival, da wurde der gespielt. Und da waren wir gerade in der Trennungszeit und dann habe ich das gehört, geweint und es dann nach dem Festival nochmal gehört. 

Dir fällt gerade kein Lied ein, dass dich vielleicht abgelenkt hat? 
Louise: Nicht direkt. Habe dann einfach meine Playlist durchgespielt. 


Eser, 17 und Fatih, 17

Noisey: Was hört ihr so für Musik, wenn ihr gerade eine Trennung hinter euch habt?
Eser: Wir mögen vor allem türkische Sänger. Zum Beispiel Ibrahim Tatlises, wen gibt's noch?
Fatih: Muhabbet. 
Eser: Muhabbet ist auch krass. Er ist Rapper in Berlin. Wer noch? Mudi auch. 

Rappen die dann auf Türkisch?
Eser: Nein, auf Deutsch. Mudi ist so einer, der orientalisch rappt, aber auf Deutsch natürlich. Und wer noch? 
Fatih: KC Rebell.  
Eser: KC Rebell. Von ihm gibt es ein paar Lieder, die ins Herz reingehen. 

Fällt dir gerade eins ein?
Eser: "Rosen an dein Grab" oder so.
Fatih: "Rosen" heißt das nur. Und wie heißt das Lied nochmal? (singt) "Es tut mir Leid, aber ich bin mir nicht sicher." (alle lachen)
Anonymer Freund von Eser und Fatih: Man geht ein paar Flaschen sammeln, setzt sich doch hin und säuft sich einfach voll. 

Gibt es Lieder, die ihr wegen eurer Ex nicht mehr hören könnt?
Fatih: Oh ja. Diese Lieder wecken Erinnerungen. Dann kommt da eine Träne nach der anderen. 

Ist das andere Musik, als ihr normalerweise hört?
Eser: Ja. Sagen wir mal so, mit meiner Ex-Freundin habe ich Lieder gehört, aber nachdem du Schluss gemacht hast, feierst du die jetzt nicht mehr. Ist alles nur Kopfsache. 


Folge Noisey auf FacebookInstagram und Snapchat.