News

Der Schöpfer von 'Trainspotting' schreibt gerade eine Fernsehserie über Acid House

Das neueste Projekt von Irvine Welsh basiert lose auf den Erfahrungen der britischen DJs Paul Oakenfold, Nicky Holloway und Danny Rampling.
29.3.17
Photo of Amnesia Ibiza in 2012 courtesy of the club and Flickr

Amnesia Ibiza anno 2012. Foto mit freundlicher Genehmigung des Clubs

Anfang des Jahres sorgte Irvine Welsh mit seiner Trainspotting-Fortsetzung T2 für eine Menge Aufsehen. Gestern gab Welsh nun bekannt, dass er seine allererste Fernsehserie schreibt. Sie trägt den Titel Ibiza87 und beschreibt die Entstehung von Acid House und Rave. Die Serie basiert lose auf den Erfahrungen der britischen DJs Paul Oakenfold, Nicky Holloway und Danny Rampling und fällt mit dem 30-jährigen Jubiläum des ersten Ibiza-Ausflugs dieses Trios zusammen.

Anzeige

Ibiza87 soll ihre prägenden Erlebnisse in der aufkeimenden Rave-Szene bis zum zweiten Summer of Love der Jahre 1988/89 beschreiben. Dem Promomaterial nach zu urteilen, scheint die Serie auf jeden Fall eine Menge Drogen, Gewalt und Party zu bieten.

"Die House-Musik-Szene – und wichtiger noch, die Freundschaften, die daraus entstanden sind, die Abenteuer, die wir erlebt haben und die verrückten Geschichten, die wir ausgetauscht haben – war über die Jahre ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens", so Welsh in einer Pressemitteilung. "Diese Beats, Pillen und Reisen (ob nun auf die andere Seite der Welt oder nur einmal durch die Stadt) haben eine Generation geformt. Die Möglichkeit, vor diesem Hintergrund ein Drama zu erschaffen, ist ein wahr gewordener Traum."

Der Soundtrack zu Ibiza87 wird von Rampling, Oakenfold und Holloway kuratiert und zusammengestellt.

Der zweite Trainspotting-Teil, T2, läuft derzeit noch im Kino. Hier kannst du dir den Trailer ansehen.

Folge THUMP auf Facebook und Instagram.