Anzeige
sexuelle belästigung

Video: Eine Radfahrerin rächt sich nach der Anmache eines Autofahrers

"Hast du etwa deine Tage?", fragt der Autofahrer und grabscht nach der Frau, als sie ihn abweist.

von VICE Staff
22 Februar 2017, 1:19pm

Eine Radfahrerin hält an einer roten Ampel. Nur einen halben Meter von ihr entfernt stoppt ein Bus, aus dessen Fenster ein mittelalter Mann die Frau belästigt. Die Radfahrerin schlägt nach dem Typen, doch der hört nicht auf – nein, er fährt sogar noch näher an sie ran, grabscht nach ihr und fragt sie, ob sie ihre Tage habe, ihr Verhalten sei ja nicht sehr "ladylike". Das alles filmt die Dashcam eines Motorradfahrers.

Als die Ampel umspringt, fährt der Van weg – doch die Radfahrerin lässt die Belästigung nicht auf sich sitzen und nimmt die Verfolgungsjagd auf. Als sie den parkenden Bus einholt, reißt sie den Seitenspiegel des Autos ab, wirft ihn auf den Boden und haut ab. "That's exactly what you deserve, you scum!", ruft der Motorradfahrer den Männern im Auto noch zu.

Im Englischen nennt das Angraben einer Frau oder das Hinterherpfeifen auf der Straße "Cat Call" – ein ziemlich verharmlosendes Wort für sexuelle Belästigung. Das Video wird im Netz diskutiert. Für viele ist die Rache der Radfahrerin viel zu gut, um wahr zu sein. Das meint zumindest die YouTube-Gemeinde, die mit ihren "This is fake"-Rufen die Kommentarspalte unter dem Video zum Überquellen bringt. Auch bei Reddit empfinden viele das Video als "fake" oder "staged", als inszeniertes Filmchen. Der Guardian weist darauf hin, dass das Video von Viral Thread hochgeladen wurde – einer Firma, die sich darauf spezialisiert virale Hits an Medien zu verkaufen. Und laut The Sun soll ein Bauarbeiter sogar gesehen haben, wie das Video produziert wurde.  

Weiter wird diskutiert, ob die Reaktion der Radfahrerin – den Spiegel abzureißen – angemessen sei. Für Schlecky Silberstein ist der "Bossmove" der Frau zum Beispiel "völlig nachvollziehbar", Shahak Shapira findet indessen, dass die Radfahrerin in dieser Situation überhaupt nicht ebenbürtig hätte handeln können, denn jemanden gegen seinen Willen anzufassen, sei irreparabel – ein blöder Autospiegel nicht. 

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.

Tagged:
video
Belästigung
anmache
Rache
Radfahrerin