FYI.

This story is over 5 years old.

gemüse

Koreanischer frittierter Brokkoli

Diese knusprigen, würzigen, pikanten und leicht süßen Brokkolihappen beweisen, dass frittiertes Essen nicht immer eine Kalorienbombe sein muss.
20.5.15

Portionen: 2
Vorbereitung: 1 Stunde
Insgesamt: 1 Stunde

Zutaten

Für den Brokkoli:
6 Tassen Brokkoli-Röschen
¾ Tasse Maisstärke
1¼ Teelöffel Backpulver
2 Esslöffel Panko-Paniermehl
1 Teelöffel Salz
½ Tasse Mehl
120 ml eiskaltes Mineralwasser
120 ml eiskalter Wodka
¼ Tasse sehr dünn aufgeschnittene Frühlingszwiebeln
1 Esslöffel geröstete Sesamkörner

Für die Sauce:
1 Esslöffel klein gehackter Knoblauch
2 Teelöffel klein gehackter Ingwer
2 Esslöffel plus 2 Teelöffel Shoyu
¼ Tasse Gochujang (koreanische Chilipaste)
2 Esslöffel schwarzer Reisessig
2 Esslöffel plus 1 Teelöffel geröstetes Sesamöl
2 Teelöffel brauner Zucker

Zubereitung

1. Den Brokkoli räuchern, entweder mit einem Smoker oder mit einem selbst gebastelten aus Alufolie. Das geht so: Backblech mit Alufolie auslegen. Zwei Tassen Hickory-Holzchips darauflegen und über sehr heißen Herdplatten platzieren. Mit Alufolie wie ein Deckel abdecken. Wenn unter der Alufolie Rauch hervorkommt, ein Tablett oder ein Gitter auf die Holzchips legen und den Brokkoli darauf. Wieder abdecken und so lange über der hohen Hitze lassen, bis unter der Folie wieder Rauch hervorströmt. Brokkoli herausnehmen.

2. Den Brokkoli in ¼ Tasse Maisstärke schwenken und das überschüssige Pulver abschütteln.

3. Die übrige Maisstärke mit dem Backpulver, Panko, Salz und Mehl vermischen. Wodka und Mineralwasser zur Maisstärkemischung geben. Den Brokkoli in dem feuchten Teig wenden.

4. Brokkoli-Röschen nacheinander frittierten, bis sie goldbraun sind. Zum Abtropfen auf Küchenpapier legen.

5. Für die Sauce alle Zutaten in einer großen Schüssel vermischen. Den frittierten, geräucherten Brokkoli in die Sauce legen. Herausnehmen, mit Sesam und Frühlingszwiebeln bestreuen und servieren.

Aus How-To: Frittiertes Gemüse