Schweinebauch

Rot geschmorter Schweinebauch

Dieser chinesische Klassiker aus der Provinz Hunan mit Sternanis, Cassia-Zimt und Ingwer hat eine perfekte Balance aus salzig und süß. Hunan-Style.
5.1.17

Wenn ihr Dumpfbacken schon rot geschmorten Schweinebauch macht, dann wenigstens richtig Hunan-Style.

Portionen: 4
Insgesamt: 1 Stunde 30 Minuten

Zutaten

450 g Schweinebauch, am besten ein mageres Stück
35 g Zucker, mehr nach Belieben
30 ml Erdnuss- oder Rapsöl
15 ml Shaoxing-Reiswein oder trockenen Sherry
3 Frühlingszwiebeln komplett, in 5 cm lange Stücke geschnitten
2 getrocknete rote Chilis
1 Stück Cassia-Zimt oder 1 Zimtstange, circa 5 cm lang
1 frischen Ingwer, circa 2 cm lang, ungeschält und in Scheiben geschnitten
1 Stück Sternanis
Sojasauce, nach Belieben
grobes Meersalz, nach Belieben
gekochter weißer Reis, zum Servieren

Zubereitung

1. Einen Wok mit Wasser füllen und bei starker Hitze zum Kochen bringen. Schweinebauch hinzugeben und für 3 bis 4 Minuten leicht kochen. Das Fleisch auf ein Schneidebrett geben und abkühlen lassen. Das Kochwasser entsorgen.

2. Sobald du das Fleisch sicher anfassen kannst, schneide es in 2,5 cm große Stücke.

3. Zucker und Öl in den Wok geben und bei mittlerer Hitze erwärmen. Wenn der Zucker zu schmelzen beginnt, die Hitze erhöhen und so lange rühren, bis der Zucker karamellisiert, circa 8 bis 10 Minuten. Die Hitze wieder leicht reduzieren und Schweinebauch und Reiswein hinzugeben. So viel Wasser hinzugeben, dass das Fleisch bedeckt ist, circa 700 ml. ⅔ der Frühlingszwiebeln, die Chilis, den Cassia-Zimt, den Ingwer und den Sternanis hinzugeben und aufkochen. Die Hitze weiter reduzieren, sodass alles leicht weiterköchelt und zugedeckt so lange kochen, bis das Schweinefleisch zart ist, circa 45 Minuten.

5. Deckel abnehmen und aufkochen lassen, um die Sauce um die Hälfte zu reduzieren, circa 10 Minuten. Mit Sojasauce, Zucker und Salz abschmecken. Es sollte ein herzhaftes, leicht süßes Aroma haben.

6. In einer Schüssel mit den restlichen Frühlingszwiebeln anrichten, dazu Reis servieren.

Rezept aus Revolutionary Chinese Cookbook von Fuchsia Dunlop, erschienen bei W. W. Norton 2007.