Wissenschaftler

Essen zubereiten, YouTube-Style: Geschmolzenes Aluminium vs. Gemüse

Manches stinkt, anderes ist nicht essbar. Eigentlich ist nichts essbar.
5.7.16
Bild via Imago

Es ist ein lukratives Geschäft, Dinge auf YouTube zu zerstören. Kevin, der seinen Nachnamen nicht verrät, hat einen Kanal, den er als „Backyard Scientist" betreibt. Er zerstört mit Vorliebe Obst, Nüsse und Gemüse, gerne auch Fleisch. Er glaubt, alle Menschen hätten dann und wann das Bedürfnis, Dinge zu zerstören, ein iPhone zu zerschreddern oder ein Auto zu zerschlagen, nur fehlen ihnen dafür die Mittel. Denn es ist teuer. Kevin ist Mitte zwanzig, er hat Biologie studiert und einen YouTube-Kanal aufgebaut, der zu Beginn nur langsam wuchs. Dann füllte er geschmolzenes Aluminium in eine Wassermelone und wurde Clickmillionär, 27 Millionen Mal wurde das Video bereits aufgerufen. Also schlug er einen Job in einem Labor aus, um Vollzeit für 1,6 Millionen Subscriber Videos zu produzieren. Seitdem gibt er Antworten auf Fragen, die man eigentlich gar nicht hatte. Hier ist eine kleine Auswahl seiner Videos, die zeigen, wie er Essen zubereitet.

https://www.youtube.com/watch?v=fgnsXPnAX8M

https://www.youtube.com/watch?v=uPHsXwGEFEc

https://www.youtube.com/watch?v=hPwc2fDhuM4

https://www.youtube.com/watch?v=Ng8YB48OWT0

https://www.youtube.com/watch?v=Sl0BHueSjvA

Noch nicht genug Explosionen gesehen? Hier ist sein Kanal.