nba

Dieses Mixtape der 72-Siege-Bulls zeigt, wie Jordan und Co. Basketball dominiert haben

Heute Nacht haben die Warriors ihren 72. Sieg gefeiert und so den Fabelrekord der 96er-Bulls eingestellt. Trotzdem: Lasst uns alle nervigen Vergleiche beenden und einfach das Video genießen.
11.4.16

Letzte Nacht haben die Warriors mit ihrem 72. Saisonsieg (92:86 gegen die Spurs) den Fabelrekord der Bulls aus der Saison 95/96 eingestellt. Schon seit Wochen diskutieren Basketballfans und -experten gleichermaßen, wer bei einem imaginären Aufeinandertreffen zwischen den 95/96er-Bulls und den aktuellen Warriors gewinnen würde. Das Ganze ist mittlerweile einfach nur noch nervig. Darum stellen wir gleich mal klar: Dieses Mixtape der Bulls-Rekordsaison soll die Debatte auf keinen Fall neu entfachen.

Sie soll einfach nur ein zuckersüßes Sahnebonbon für alle Freunde ästhetischen Basketballs sein. Ein Monument in Videoform, das uns fernab von irgendwelchen Vergleichsreflexen unter die Nase hält, wie fantastisch die Bulls gespielt haben—bzw. ZUSAMMENgespielt haben.

Denn das ist die Quintessenz, die man aus diesem Video ziehen kann, ja muss. „In the paint" waren Jordan, Pippen und Co. einfach unschlagbar. Denn all die fantastischen Dunks, Alley-oops, No-look-Pässe, Lay-ins, Tip-ins und Post-up-Plays sind Ausdruck einer unfassbar hohen Spielkultur und Teamchemie. Die Bulls haben Basketball nicht gespielt, sondern zelebriert. Ob das gegen die Defense und die Dreiermaschinerie der Warriors ausgereicht hätte, wissen nur die Götter. Oder vielleicht Steve Kerr: Denn der hat in beiden Erfolgteams mitgewirkt.