Weihnachten

Mit diesen sechs Cocktails überstehst du Weihnachten

Unsere Lieblingsbarkeeper und Cocktail-Experten haben für euch die perfekten Drinks für die Feiertage zusammengestellt. Für jeden Geschmack und jede Tageszeit das perfekte Getränk. So übersteht ihr jede noch so öde Familienfeier.

von Munchies Staff
23 Dezember 2015, 7:00am

Alle Fotos von Sydney Kramer

Weihnachten—das Fest der Liebe und Dankbarkeit. Eine besinnliche Zeit, in der wir menschliche Nähe und Beisammensein wieder zu schätzen lernen und uns gute Vorsätze fürs Neue Jahr setzen: weniger Rauchen, wirklich jeden Abend Zähne putzen und besseren Sex.

In der Weihnachtszeit geht es aber nicht nur um Zimt, Glühwein und Nächstenliebe, sondern auch ums nackte Überleben.

Irgendwie müssen wir diese paar Tage—oder zumindest Stunden—überstehen, in denen wir mit unseren Liebsten zusammenkommen. OK, wir lieben sie weniger für ihre einzigartige Persönlichkeit als einfach nur wegen der gemeinsamen Gene. Ein Marathon der Unannehmlichkeiten: Deine Tante kneift dir die ganze Zeit in die Wangen, du seist ja „sooo groß geworden seit letztem Mal" oder du musst dich stundenlangem Gesülze hingeben, das dich eigentlich nicht interessiert. Dafür brauchst du Alkohol. Dringend.

Natürlich gibt's Wein zum Essen, manchmal ist aber einfach ein ordentlicher Cocktail (oder zwei oder drei ...) nötig, damit du deine sozialen Feiertagspflichten erfüllen kannst. Wir haben genau die richtigen Cocktails für diesen Anlass für euch zusammengestellt.

Photo by Sydney Kramer

Alle Fotos von Sydney Kramer

Ah, die Weihnachtsfeiertage: Auf einmal klopft es an deiner Zimmertür (ja, dein kleines Jugendzimmer mit den alten BRAVO-Postern) und deine Mutter schleppt dich ungefragt in die Küche, wo du von Leuten umzingelt wirst, die du seit deiner Kindheit nicht mehr gesehen hast. Du wünschst dir ganz schnell etwas, das dich in Feiertagsstimmung versetzt und dich ein bisschen beschwipst macht. Das Team von Trick Dog in San Francisco—aka The Bon Vivants—hat für genau diesen Moment den Ancho in Cider kreiert. Heißer Apfelsaft und Weihnachtsgewürze erfüllen dich von Kopf bis Fuß mit angenehmer Wärme, gleichzeitig sieht er so unschuldig aus, dass du ihn auch neben deiner Oma schlürfen kannst. Aber lass dich nicht täuschen: Da ist ordentlich Alkohol drin.

REZEPT: Ancho in Cider
Photo by Sydney Kramer

Bratengeruch strömt schon durch die Wohnung, alle sitzen erwartungsvoll vor ihren (noch) leeren Tellern? Die unangenehme Stille kannst du überbrücken! Dein Cousin hat neuerdings ja voll Ahnung von Cocktails, also mixt einfach ein paar Gläser Fifth Pew. Diese wuchtige Mischung aus Brandy, Ancho Reyes und Ahornsirup trägt natürlich die Handschrift von Ivy Mix von Leyenda, die dieses Jahr beim „Tales of the Cocktail"-Festival zum American Bartender of the Year gekürt wurde.

REZEPT: Fifth Pew
Photo by Sydney Kramer

Deine Mutter rennt die ganze Zeit wie wild hin und her. Eindeutiges Zeichen, dass sie nicht annähernd genug trinkt. Lass ihr einen Light and Day zukommen. Diese Version des klassischen Last Word mit Orangensaft von Death & Co. wird sie umhauen.

REZEPT: Light and Day
Photo by Sydney Kramer

Jetzt schau dich einmal kurz um: Wer von den Gästen braucht einen kleinen Cocktail-Nachschlag? Dein Onkel bestimmt, der war Alkohol noch nie abgeneigt und hätte sicher nichts gegen einen klassischen Negroni. Du denkst, bei deinem Pegel bekommst du keinen Drink mehr hin? Der Negroni ist so einfach, den kann man gar nicht versauen.

REZEPT: Negroni
Photo by Sydney Kramer

Dein Magen ist bereits mit einer ordentlichen Portion Braten und Rotkohl gefüllt, jetzt folgt noch das Dessert. Wie wär's mit einem klassischen Pumpkin Pie? Oder soll's lieber ein „Sam Hain", kreiert von Al Sotack von The Franklin Bar in Philadelphia, als süßer Abschluss sein? Hochwertige Apfelschnaps, fruchtiger Brandy und ein ordentlicher Schuss Sirup sind fast schon Dessert genug—aber wir wollen ja nichts verkommen lassen, oder?

REZEPT: Sam Hain
Photo by Sydney Kramer

Heilige Scheiße! Bist du etwa immer noch wach? Wenn du noch ein Betthupferl brauchst, frag deinen Vater, ob er mit dir vor dem Kamin abhängt (oder vor dem Laptop bei einem guten Kaminfeuervideo) und ihr euch ein paar Becher „Tom and Jerry" gönnt, die Alkoholikervariante des Eierpunsch. Dieser Drink besteht im Wesentlichen aus Rum, Cognac und noch mehr Rum—in Form einer teigähnlichen Basis aus Eiern, Zucker und Wintergewürzen.

REZEPT: Tom and Jerry

Und jetzt gute Nacht und frohe Weihnachten!