FYI.

This story is over 5 years old.

Cannabis

Mit Marihuana kochen im Haus von Hunter S. Thompson

Wir haben uns auf nach Aspen, Colorado, gemacht, um auf der Owl Farm, dem Anwesen des legendären Schriftstellers und Journalisten Hunter S. Thompson, ein mit Cannabis angereichertes Dinner in der Gesellschaft anderer Kiffer zu genießen.
2.12.14

Um die Legalisierung von Marihuana im Bundesstaat Colorado zu feiern, reiste der MUNCHIES-Kolumnist David Bienenstock nach Aspen, Colorado, um ein Seminar zum Thema Recht der National Organization for the Reform of Marijuana Laws (NORML) – Amerikas ältester und größter Organisation zur Legalisierung von Cannabis – zu besuchen. Und weil Hunter S. Thompson einer der ersten und konsequentesten Unterstützer von NORML war, gibt es doch keine bessere Art den süßen und kräuterigen Geruch der Freiheit im Bundesstaat der Rocky Mountains zu feiern, als mit einer kleinen Siegesparty auf der Owl Farm – dem ehemaligen Zuhause des Schriftstellers und Aktivisten in Woody Creek – mit einer üppigen Kombination aus 100 Prozent legalem Cannabis und feinstem Essen.

Anzeige

Dafür brauchten wir die Erlaubnis von Anita Thompson, Hunters Witwe, die auf der Owl Farm lebt und das literarische Erbe ihres geliebten Ehemannes gut behütet. Für den kulinarischen und wissenschaftlichen Teil eines mehrgängigen Marihuana-Menüs der Extraklasse schlossen wir uns mit dem Koch Chris Lanter vom Cache Cache in Aspen und mit der Expertin Tamar Wise, ehemalige wissenschaftliche Leiterin des größten Unternehmens im Bereich der Marihuana-Esswaren, zusammen.

Wir reicherten vier verschiedene Öle mit vier verschiedenen Grassorten an und verarbeiteten sie in vier verschiedene Gerichte (drei deftige und ein Dessert) und bereiteten zu jedem Gericht einen Joint mit dem jeweiligen vor. Dieses Menü wurde einer Gruppe Auserwählter auf der Owl Farm serviert, darunter unser Ehrengast Keith Stroup, Gründer von NORML und enger Freund von Hunter S. Thompson.

Na dann, buy the ticket, take the ride …

Abonniere MUNCHIES für mehr.