Anzeige
Deep Ass Questions

Du willst dich mit Hunden anfreunden? Dann spiel ihnen Reggae vor!

Wissenschaftler haben bewiesen, dass Hunde auf Reggae am meisten abfahren – Und die Wissenschaft lügt nicht.

von Phil Witmer
27 Januar 2017, 1:32pm

Header: soles / Flickr | CC By 2.0

Hunde sind wie wir. OK, Menschen sind immer noch ziemlich schlecht darin, Gefahren zu erkennen und zu vermeiden, aber anscheinend können Menschen und Hunde sich auf eine Sache einigen: Reggae. Laut einer Studie der schottischen Tierschutzorganisation Scottish SCPA und der Universität Glasgow zeigten Hunde "die positivsten Verhaltensänderungen", wenn ihnen Reggae zusammen mit Soft Rock vorgespielt wurde. Die BBC berichtet, dass den Hunden in der Studie außerdem Motown, Pop und Klassik vorgespielt wurde.

Nun, wir persönlich finden, dass dies eine ziemlich begrenzte Auswahl an Genres ist. Was ist mit Rap, Metal oder Electro? Wir werden nie erfahren, ob Hunde nicht vielleicht auf Funeral Doom stehen oder auf New Orleans Bounce. Dog-Selected Ambient Works wäre vielleicht etwas gewesen. Aber vielleicht ist es das sogar, denn die Studie zeigte auch, dass Hunde "ihre eigenen individuellen Musikvorlieben haben". Wenn überhaupt, haben wir also gelernt, dass Hunde, genau wie Menschen, irgendwo ein Exemplar von Bob Marleys Legend zu Hause haben. Dog Marley. OK, das reicht.

**

Folgt Noisey bei Facebook, Instagram und Twitter.

Tagged:
Music
Features
Noisey
reggae
Bob Marley
soft rock
Tiere
hunde
Studie
Dog Marley