FYI.

This story is over 5 years old.

Die neue Ausgabe ist da!

Von sich selbst zerreißenden Seesternen, Kunstpelz und dem Umweltskandal im Görschitztal. Die Earth Died Screaming Issue ist da.
7.7.15

In der neuen Ausgabe gibt es wenig zu lachen. The Earth Died Screaming heißt sie, und wir Planetenkiller wissen alle, dass wir an diesem Tod mitverantwortlich sind.

Der Mensch hat die Welt so weit verändert, dass ein neues Zeitalter angebrochen ist, wie Forscher meinen. Die Massenausrottung sei unfassbar. Als nächstes rotten wir, wie es aussieht, Tiger und Elefanten aus. Das Meer ist so stark mit Chemikalien verschmutzt, dass Fische Zwitter werden und Leberschäden davontragen. Das Anthropozän könnte daher auch das letzte Zeitalter sein, sollten wir nicht bald umdenken. Diesen brutalen Einfluss der Menschheit auf die Umwelt haben wir in einer einzigen Grafik zusammengefasst.

In Tansania hingegen hilft der Ökotourismus den Tieren und sichert den Artenschutz. Gleichzeitig werden Einheimische Opfer der großen Firmen.

Auch bei Kunstpelz ist unklar, ob die Vorteile überwiegen. Studien besagen, dass Kunstpelz stark umweltschädigend ist—diese stammen allerdings von Pelzfirmen. Studien, die von Tierrechtsaktivisten in Auftrag gegeben wurden, besagen natürlich das Gegenteil.

Wir haben mit VICE-Gründer Shane Smith über die Zukunft unseres Planeten geredet und Seth Troxler hat uns erzählt, warum er Fleisch isst. Wir haben uns die Seuche angesehen, die Seesterne dazu bringt, sich selbst in Stücke zu reißen. Außerdem sind wir nach Kärnten gefahren und haben uns die Situation ein Jahr nach dem Umweltskandal im Görtschitztal angeschaut.

Alle Artikel der neuen Ausgabe findet ihr hier.