FYI.

This story is over 5 years old.

Ohne weiße Charaktere würden viele Filme nur gut 30 Sekunden dauern

Ein Blog hat Hollywood-Filme so zusammengeschnitten, dass nur die Stellen gezeigt werden, in denen Nicht-Weiße sprechen. Wie lange dauert so wohl „Moonrise Kingdom"?
9.7.15

Ein Ausschnitt aus Genug gesagt (Foto: Every Single Word Tumblr)

Hast du jemals darüber nachgedacht, wie lange ein Film dauern würde, wenn er nur die Textzeilen der nicht-weißen Schauspieler enthalten würde? Spoiler: Dein gemütlicher Fernsehabend auf der Couch wäre ziemlich schnell vorbei.

Der vom Schauspieler Dylan Marron ins Leben gerufene Tumblr-Blog Every Single Word ist eine Ansammlung von beliebten Filmen, die auf die Textzeilen der nicht-weißen Rollen zusammengeschnitten wurden. Dabei ist es kaum überraschend, dass alle Videos nach nicht mal einer Minute schon wieder zu Ende sind. Wenn man allerdings bedenkt, dass viele der sezierten Streifen eine Gesamtlänge von über zwei Stunden haben, dann ist das Ganze doch ziemlich deprimierend.

Wenn man sich durch den Tumblr scrollt, der am 1. Juli seinen ersten Eintrag erhielt, dann verwundert es einen irgendwann nicht mehr, dass die diesjährige Oscar-Verleihung als total weiß empfunden wurde. Ich meine, wie kann eine Person dunkler Hautfarbe denn auch für einen Oscar nominiert werden, wenn sie im Film keinen einzigen Satz spricht?

Zu den Filmen, die das Every-Single-Word-Programm durchlaufen haben, gehören zum Beispiel American Hustle (ungefähr 40 Sekunden), (500) Days of Summer (ungefähr 18 Sekunden), Das Schicksal ist ein mieser Verräter (ungefähr 30 Sekunden) oder Frances Ha (ungefähr 18 Sekunden). Andere Vertreter wie etwa Into the Woods oder Moonrise Kingdom dauern nicht mal zehn Sekunden.

Every Single Word hat zwar erst eine Handvoll Videos produziert, aber eine Sache wurde uns durch das Projekt schon jetzt knallhart vor Augen geführt: Hollywood liebt weiße Schauspieler.