Ich wurde aus der Gruppe ,Informationen, die uns Massenmedien vorenthalten !!!‘ verbannt

Wer es wagt, die Massenmedien-Kritiker und „Verschwörungs-Aufdecker“ zu kritisieren, fliegt raus.

|
Okt. 17 2014, 7:00am

Screenshot aus der Facebook-Gruppe Informationen, die uns Massenmedien vorenthalten !!!

Habt ihr schon gehört, dass die Anzahl der Todesfälle, die durch Verheddern im Bettzeug verursacht wurden, mit dem Umsatz von Ski-Unternehmen in den USA korreliert? Das sind Fakten, die für sich genommen genau gar nichts bedeuten, aber in den richtigen Köpfen zu verschwörerischen Gedankengebilden von der Komplexität des erweiterten Marvel-Universums heranreifen können.

Wenn ihr wie ich auf der Suche nach genau solchen Köpfen seid, weil ihr in einer Mischung aus Masochismus, Nostalgie und Unterhaltung gern eure Freizeit mit Diskussionen über fiktive zionistische Bänkster-Verschwörungen hinter 9/11 verbringt (ich nenne es „Masotainment“), dann ist die Facebook-Gruppe Informationen, die uns Massenmedien vorenthalten !!! mit ziemlicher Sicherheit die richtige Adresse für euch.

Hier werden die bösen, bevölkerungsverdummenden „Märchen“ der Massenmedien mit dem einzigen entkräftet, das noch mächtiger ist: nämlich unbeweisbaren Mythen von Bloggern, die ihre Infos von anderen Bloggern haben und zwar selten mehr als eine Mono-Quelle für ihre Behauptung, dass Obama von Eidechsen-Beamten bewacht wird, vorweisen können, aber es (vielleicht gerade deshalb) besser wissen als alle großen Medien.

Genau das macht aber auch die Faszination solcher „Theorien“ aus: Während andere auf dem Weg zu ihrem eigenen Weltbild den feigen Abgleich mit der Mehrheit suchen (Sheeple!!!), sind 9/11-„Truther“ und Holocaust-Leugner (selbst)überzeugte Gegen-den-Strich-Bürster, die Zugang zu tieferen Wahrheiten haben und in ihrem jeweiligen Gedankengebilde eine maßgebliche Rolle spielen. Sie geben die Deutungshoheit nicht an irgendwelche Medien-Konzerne ab, sondern erobern anerkannte Wahrheiten mit neuen, obskuren, esoterischen Auslegungen zurück und nennen es Meinungsfreiheit oder gesunde Skepsis.

Screenshot aus der Facebook-Gruppe Informationen, die uns Massenmedien vorenthalten !!!

Gleichzeitig erfüllen sie aber auch ein gesellschaftliches Nischen-Bedürfnis: Verschwörungstheorien, die Nichtwissende von Eingeweihten trennen, sind die Eliten-Bildung derer, die von allen bestehenden Eliten ausgeschlossen werden. Als solches sind sie auf jeden Fall ein ernstzunehmendes Phänomen—auch wenn ihre Anhänger allzu oft Quellenkritik mit bedingungslosem Glauben „alternativer“ Quellen verwechseln und manche von ihnen in bedenklicher Nähe zum Nazi-Revisionismus dahintümpeln.

Eine ausführlichere Auseinandersetzung mit der Facebook-Gruppe gab es letzte Woche bereits in meinem ersten Artikel zu Informationen, die uns Massenmedien vorenthalten !!! (das Leerzeichen vor den drei Rufzeichen ist Programm). Und das ist bis auf Weiteres auch der einzige Ort, wo es eine Auseinandersetzung mit dieser Gruppe geben wird. In der Facebook-Gruppe selbst hat man Kritik jedenfalls nicht so gerne—das habe ich letzte Woche gelernt, nachdem zuerst mein Posting zum VICE-Artikel gelöscht und ich danach auch aus der Gruppe geworfen wurde. Was dazwischen passiert ist, liegt in einem nebligen Labyrinth aus Chemtrails, Paranoia und einigen seltsamen Theorien zu Marxismus und Meinungsfreiheit verborgen. Und weil die Leute, die hier gegen unliebsame Kritiker sofort auf die Barrikaden steigen, dieselben sind, die sonst vehement gegen genau diese Zensur auf Seiten der Massenmedien wettern, dachte ich mir, ich gebe euch hier einen kleinen Einblick in die Denkschule des schönsten Verschwörungs-Think-Tanks der sozialen Medienwelt.

Aber der Reihe nach. Es begann damit, dass ich den Artikel von letzter Woche in die Gruppe postete. Es dauerte nicht lange, bis der erste Admin sich zu Wort meldete—und mir in einem beispiellosen Argumentations-Tornado, der einem Plädoyer bei The Good Wife oder Boston Legal würdig gewesen wäre, erklären wollte, dass ich mit meinem Artikel nur Werbung für VICE machen würde.

Dass seiner Logik zufolge (also: „Alles, was auf externe Websites verlinkt, ist Werbung für diese Website“) so gut wie alle Postings in der Gruppe Werbung für irgendwas wären, ging dabei irgendwie unter. Vermutlich, weil ich als Systemmedienmensch und Sheeple-Zombie darauf hinwies und nicht jemand mit Spitznamen „Lichtkrieger“, „Wahrheitsfreund“ oder „Antizion Ismus“.

Da die ersten moderaten Trolle VICE (von manchen liebevoll „dein Blog“ genannt) ganz offensichtlich nicht kannten und mir unterstellten, ich würde mir mit dem Posting meine „15 Minuten Ruhm“ vor den rund 18.000 Gruppenmitgliedern abholen, erwähnte ich beiläufig, dass wir eigentlich auch von alleine mehr als 18.000 Menschen erreichen—was mir wiederum vom zweiten Gruppen-Admin in der Comment-Runde als Werbung ausgelegt wurde.

Welche Thesen, „die nicht haltbar [und] widerlegt sind“, in meinem Artikel vorkommen, habe ich bis jetzt nicht herausgefunden, aber ich nehme mal an, es geht ihnen um die von mindestens drei Info-Kriegern „bewiesenen“ und von mir unterschlagenen Fakten, dass es keine Flugzeuge bei den Anschlägen vom 11. September, keinen Bombenanschlag in Boston und keinen Leichnam von Osama bin Laden gab.

In etwa zur selben Zeit verlagerte sich das Gespräch mit demselben Admin in die Facebook-Nachrichten, deren Dynamik ich euch hier nicht vorenthalten möchte (aus Platzgründen nur auszugsweise, obwohl ich jetzt schon weiß, dass die fehlenden Passagen bestimmt der CIA-Zensur, dem Murdoch-Apparat oder den Illuminati-Kontrollen zugeschrieben werden):

Falls ihr bis hierher dran geblieben seid, ohne euch mit dem nächstbesten spitzen Gegenstand zu lobotomisieren, gebührt euch jetzt schon unser offizielles „Ich habe die Logik von Informationen, die uns Massenmedien verenthalten !!! überlebt“-Abzeichen. OK, das Abzeichen existiert bis jetzt noch nicht, aber das liegt nur daran, dass ich mir unsicher bin, ob an dieser Stelle wirklich noch irgendjemand von euch mitliest. Ich war während dieser Konversation selbst einige Male nahe dran, die Essstäbchen vor mir entlang der Nasenscheidewand zweckzuentfremden.

Als mir dann unterstellt wurde, ich selbst wäre der Urheber meiner eigenen kleinen VICE-Verschwörung aus Fake-Accounts, war ich plötzlich wieder voll dabei. Das Lachen hielt mich einerseits bei Laune, andererseits aber davon ab, eloquent auf den völlig absurden Vorwurf zu antworten. Nicht, dass es irgendwie überraschend kam, aber der Moment, in dem jemand behauptet, ihr wärt Teil einer Verschwörung, ist trotzdem ziemlich lehrreich. Wenn es ein besseres Beispiel für eine unwiderlegbare und gleichzeitig vollkommen falsche Hypothese gibt, lasst es mich bitte wissen. Die hermetisch in sich geschlossene, von der überprüfbaren Wirklichkeit komplett abgekoppelte Argumentation macht die Behauptung einfach unangreifbar. Den Vorteil, den diese Weltsicht für diejenigen mitbringt, die solche Behauptungen gerne aufstellen, muss ich wohl nicht extra noch mal ausführen.

Einige nervöse „HAHA !? WTF“s später spielte ich mit dem Gedanken, den Besitzer des Accounts, der angeblich mir gehören sollte, zu kontaktieren. Ich ließ es dann aber bleiben—erstens, weil an irgendeinem Punkt selbst mir klar wurde, dass kein Beweis der Welt ausreichen würde, um solche Überzeugungen zu entkräften und zweitens, weil der Inhaber des Accounts so sympathische Botschaften wie „Rot-weiß-rot bis in den Tod“, „Antifa halt's Maul“, „Kampfhunde werden nicht geboren, sondern gemacht“ und Links zu DieNationale.at postete und ich in den letzten Tagen schon genügend spannende neue Freunde gefunden hatte.

Nur das mit der angeblichen Drohung wollte ich doch noch mal klarstellen. Und bevor ihr jetzt irgendwas sagt—mir ist klar, dass es euch gerade geht wie beim Anschauen von Hitchcocks Die Vögel, wo die beiden Hauptpersonen munter auf der Parkbank plaudern und sich der Hintergrund nach und nach mit mehr Todesvögeln füllt und man den Figuren jedes Mal zurufen will: „Dreht euch endlich um, ihr Idioten!“

Mir ist klar, dass man als vernunftbegabter Mensch irgendwann aufhören können sollte, mitzudiskutieren. Mir ist klar, dass man mit Logik gegenüber Glaubensfragen immer auf verlorenem Posten steht. Und mir ist vor allem klar, dass wahrscheinlich noch nie jemand mit einem geänderten Weltbild aus einem Facebook-Gespräch ausgestiegen ist (nein, nicht mal ein ISIS-Rekrut).

Aber genau wie den Admins und ihren Verschwörungsjüngern hilft auch mir alles Wissen der Welt nichts gegen meine eigenen Neurosen. Ich kann es so lange nicht lassen, bis die Leute mich wenigstens aus den richtigen Gründen hassen.

Bin ich der einzige, den der plötzliche Tonalitätssprung zu „Schatzi“ und die Erweiterung der Vorwürfe um den lustigen Streitpunkt Marxismus verwirren? Am nächsten Tag kam abschließend diese Erklärung zu meiner Verbannung aus der Gruppe—durch die ich überhaupt erst meine Verbannung aus der Gruppe bemerkte:

Und soviel also dazu. Zusammenfassend kann man sagen: Die Mitglieder von Informationen, die uns Massenmedien verenthalten !!! stehen für Kritik an den etablierten Wahrheiten—solange diese Kritik sich nicht gegen die etablierten Wahrheiten innerhalb der Gruppe richtet. Sie sind offen gegenüber Skeptikern und will eine Spielwiese für Meinungsmutige sein, die sich überall außerhalb dieser Gruppe missverstanden fühlen—solange diese skeptischen Meinungen sich nur gegen Schulmedizin und andere überprüfbare Wissenschaften und nicht gegen ihre liebgewonnenen (unwiderlegbaren, weil unberprüfbaren) Verschwörungen wenden. Sie wollen eine Anlaufstelle für alle sein—solange „alle“ nicht auch Teenager beinhalten, die dem Konsens der Gruppe nach hier nichts verloren haben. Und sie dulden keine negativen Inhalte, die Werbung für externe Websites machen—solange es dabei um Links zu VICE und nicht zum Beispiel um Links zu Kopp-Verlag.de, Infokrieger.blog.de, Deutsche-Wirtschafts-Nachrichten.de oder Interessantes.at geht.

Währenddessen geht die paranoide Party innerhalb der Gruppe ungestört weiter (danke für die Zusendung des Screenshots):

Die Forderung nach einer Kennzeichnungspflicht von Satire und die persönliche Beschimpfung als Kriegstreiber liest man auch nicht jeden Tag. Wie schon im ersten Artikel gesagt, verstehe ich das Ganze bis zu einem gewissen Grad sogar, da ich früher selbst alles verschlungen habe, was sich irgendwie in mein Akte X-Weltbild integrieren ließ: Jan van Helsings Nostradamus-Auslegung zum 3. Weltkrieg, Milton William Coopers ausschweifendes Kult-Werk zur geheimen Weltordnung oder auch Dylan Averys YouTube-Doku Loose Change zu den vertuschten Wahrheiten rund um 9/11.

Was ich im ersten Artikel nicht erwähnt habe, ist, wie es mit diesen drei Personen weiterging. Jan van Helsing hat sich mit Hände weg von diesem Buch! den Traum aller Verschwörer erfüllt, indem sein Werk in Deutschland verboten wurde—allerdings nicht, weil er der Wahrheit gefährlich nahe kam, sondern weil er darin die „Protokolle der Weisen von Zion“ als historische Quelle behandelt, obwohl diese längst als antisemitische Fälschung enttarnt waren.

Milton William Cooper wurde Piratenradio-Host und suchte die Weltverschwörung mit zunehmendem Alter vor allem im TV-Programm, wo er im Logo von Paramount Botschaften der Bilderberger erkannte und glaubte, dass Aliens aus Fernsehserien reale Außerirdische waren, die eingesetzt wurden, um die Bevölkerung auf die bevorstehende Invasion vorzubereiten. Er starb 2001, als Mitarbeiter des Sheriff-Büros versuchten, ihn wegen Steuerhinterziehung zu verhaften und Cooper sich mit der Waffe zur Wehr setzte.

Dylan Avery, der Macher von Loose Change, hat sein Video bereits mehrmals editiert, nachdem Vertreter der feindlichen „Massenmedien“ ihn im Rahmen ihrer eigenen Doku über 9/11-Verschwörungen explizit auf faktische Falschmeldungen darin hingewiesen haben—das Video selbst ist aber immer noch online, gemeinsam mit dem Prädikat „supported by 100 % facts“.

Screenshot aus der Facebook-Gruppe Informationen, die uns Massenmedien vorenthalten !!!

Das sind natürlich auch nicht mehr als drei isolierte Fälle. Aber es sind drei isolierte Fälle von drei Gallionsfiguren der Verschwörungsbewegung um die Jahrtausendwende, die in ihrer Gesamtheit symptomatisch für die Haltung sind, die sich auch heute immer noch als grundlegendes Thema durch fast alle Verschwörungsideen zieht: Die als Meinungsfreiheit kaschierte Nähe zu rechtem Gedankengut, die Versteigerung in fixe Ideen im Kaffeesud der Popkultur, die paramilitärische Anti-Regierungs-Ausrichtung und der problematische Umgang mit eindeutig widerlegten Behauptungen, die niemals zum Hinterfragen des gesamten Theoriengebildes, sondern eher zum revisionistischen Streichen der störenden Fake-Facts im größeren Ganzen führen.

Alle Verschwörungen—egal, ob es um Wettermanipulation durch HAARP und Chemtrails oder geheime KZs in den USA geht—haben dasselbe Problem: Sie verwechseln reine Korrelation mit echter Kausalität. Wie anfangs erwähnt, kann man selbst zwischen Bettlaken-Todesfällen und dem amerikanischen Ski-Sektor Zusammenhänge herstellen. Die Website „Spurious Correlations“ liefert eine unendliche Reihe solcher „gefälschter Zusammenhänge“.

So wie am Ende von Men in Black, wo jede noch so kleine Murmel eine ganze Galaxie enthält, schlummert auch in jedem einzelnen dieser Vergleiche von zwei völlig zufällig korrelierenden Datensätzen der Keim für endlos viele neue Verschwörungen. Die Menschen, die daraus wirre „Theorien“ zur Belustingung aller basteln, machen in Wahrheit nichts anderes als alternative Fan-Fiction zur anerkannten Wirklichkeit. Sie sind wie die Leute, die im Hintergrund auf dem Fernseher Football laufen haben, aber im Vordergrund Fantasy Football spielen—nur dass echte Fantasy-Football-Spieler in der Regel wissen, dass sie nicht wirklich Coach bei den New England Patriots sind.

Wenn ihr euch fragt, wie man nur seine Energie in so viel Bullshit stecken kann, habe ich eine Gegenfrage für euch:

Treibt Markus den Teufel auf Twitter aus: @wurstzombie

Mehr VICE
VICE-Kanäle