Features

7 Überlebenstipps für Karneval – von Big Mike

"Meine Erfahrungen aus zehn Jahren nonstop Vollgas-Karneval, fünf Tage lang, hundert Stunden am Stück" - Die Kölner Legende Big Mike offenbart, wie er Karneval überlebt.

von Julius Wußmann
08 Februar 2018, 1:32pm

Fotos: imago | Fernando Baptista || Big Mike

Am heutigen Donnerstag beginnt im Rheinland wieder die deutsche Version von Purge, auch genannt Karneval. Es wird aber nicht wie im Film eine Nacht lang ohne Furcht vor Konsequenzen gemordet, sondern ganze sechs Tage lang hemmungslos gesoffen, gekotzt und Körperflüssigkeiten ausgetauscht. Nirgendwo anders wird diese edle, deutsche Tradition so sehr zelebriert wie in Köln, der absoluten Hochburg des Karnevals. Falls ihr euch dieses Jahr zum ersten Mal in den Kölner Wahnsinn stürzt, oder ihr nicht schon wieder nach dem ersten Tag komplett am Ende sein wollt, haben wir, beziehungsweise unser Experte, ein paar Überlebenstipps für euch.

Für die ultimativen Karneval-Do's und Dont's haben wir die Kölner Party-Legende Big Mike via Skype befragt. Zusammen mit seinem Kollegen Gianni La Bamba tritt er zur Hochzeit des Karnevals mehrmals in der Stadt auf. Achtziger Jahre Synthie-Pop über Sex, Muskelsport und Kokain in kölscher Mundart – kein Wunder, dass die beiden jeden Laden auseinandernehmen.

Ohne groß überlegen zu müssen, feuerte Big Mike dann auch seine sieben Tipps zur erfolgreichen Karnevals-Bewältigung raus. Das alles seien schließlich seine Erfahrungen aus "zehn Jahren nonstop Vollgas-Karneval, fünf Tage lang, hundert Stunden am Stück". Er betont, dass sein Wissen eigentlich geheim sei, schließlich will er nach Karneval der Frischeste sein, aber er ist nunmal sozial. Wir betonen wiederum, dass die folgenden Tipps für einen wie Big Mike funktionieren, ihr aber immer noch selbst rausfinden müsst, wie ihr das alles durchsteht. Und ehrlich: Lasst das Auto stehen ... Und die Finger von Substanzen.

1. Die Krankenkassekarte immer dabei haben

Big Mike: "Man kann sich vornehmen, was man will, man weiß nie, wann man zurückkommt. Deswegen nicht Bargeld oder Kreditkarte oder seine Hundemarke dabei haben, sondern seine Krankenkassenkarte! Ich empfehle, dass man die löchert und um den Hals hängt, unter die ganzen Klamotten. Man kann im Krankenhaus landen und da ist immer gut, wenn man diese Karte dabei hat."

2. Die Zeiten des Fitness- und Sonnenstudios checken

Big Mike: "Ich bin in erster Linie Fitnesssportler. Es ist wichtig, die Öffnungszeiten des Fitnessstudios und der Sonnenbank im Vorfeld abzuchecken. Sonne sieht man relativ wenig, in Köln ist immer beschissenes Wetter (liegt leider an der Jahreszeit) und man ist eh meist nachts unterwegs. Vor allem aber Fitnessstudio, um das Gift ein bisschen rauszupumpen und generell in Form für seine Karneval-Performance zu sein. Manche Studios machen da halt zu, vor allem im Rheinland. Muss man gut eintakten."

3. Immer eine Knolle Ingwer in der Tasche haben

Big Mike: "Wenn man sich zum Beispiel als Girl entscheidet, an Karneval mit Minirock aufzulaufen, empfehle ich, immer eine Knolle Ingwer dabeizuhaben. Die snackt man zwischendurch weg. Hätte man nicht von mir erwartet, aber die habe ich immer dabei und kaue drauf rum. So ein pures Stück Ingwer zu kauen und schlucken, ist auch nix für Weicheier, bringt dich aber voll nach vorne. Hilft auch gegen Kater."

4. Gegen Tripper impfen lassen

Big Mike: "Liegt ja auf der Hand. Weiß gar nicht, ob es die gibt [ Anm.: Leider nein], aber wenn, sollte man die auf jeden Fall machen. Da passiert immer sehr viel an Karneval und das will man nicht haben. Alles, was man im Sinne von Impfungen an Vorkehrungen treffen kann, sollte man mitnehmen."


Noisey-Video: "Big Night Out: Ibiza"


5. Den Pegel halten

Big Mike: "Immer viel trinken. Gerade, wenn Happy Hour ist, sollte man richtig Gas geben. Damit man genug trinkt und immer den Pegel hält."

6. Nicht besoffen Auto fahren

Big Mike: "Da geht's mir wieder darum, Verantwortung zu übernehmen. Sollte man eigentlich nicht machen, aber viele machen es (ich auch): Wenn man einen gesoffen hat, aber nach Hause fahren will, hat man ein kleines Näschen zu ziehen, bevor man ins Auto steigt. Sonst ist das meiner Meinung nach völlig verantwortungslos." [ Anm.: Wir raten von beidem ab.]

7. Irgendwann ist es vorbei

Big Mike: "Man muss sich bewusst sein, dass es mittwochs vorbei ist. Sonst steht man am Mittwoch um 11 oder 12 Uhr irgendwo auf der Straße rum, die Leute gehen arbeiten, einkaufen und so und man denkt: Wo gehe ich jetzt noch hin? Mittwochs ist es vorbei! Dann geht man nach Hause. War ein hartes Learning für mich, aber jetzt hab ich's gecheckt und fahre mittwochs direkt in den Urlaub. Sieben Tage Fuerteventura und Arsch lecken."


Ihr wollt Big Mike & Gianni La Bamba beim Kölner Karneval live sehen? Hier sind die Dates:

08.02. ROXY KÖLN (ca. 19 Uhr)
09.02. WOHNGEMEINSCHAFT KÖLN (ca. 20 Uhr)

10.02. WOHNGEMEINSCHAFT KÖLN (ca. 18 Uhr)
10.02. NAMENLOS BONN (ca. 21 Uhr)
11.02. RHEIN ROXY KÖLN (ca. 20:30 Uhr)
11.02. FLAMINGO KÖLN (ca. 23 Uhr)
12.02. REINEKE FUCHS (ca. 19 Uhr)

Folge Noisey auf Facebook, Instagram und Snapchat.