Anzeige
Tech

Das US-Militär hat gerade das Rad neu erfunden

Lange haben Wissenschaftler darüber gegrübelt, wie man die beste Erfindung der Menschheit noch perfektionieren kann. Hier ist das Ergebnis.

von Matthew Gault
26 Juni 2018, 10:41am

Screenshot: YouTube | DARPAtv

Das US-Militär ist dafür bekannt, viel Zeit und Geld in technische Forschungsprojekte zu stecken. Zu den eher kritisch beäugten Projekten der Forschungsabteilung DARPA zählen gruselige Roboter und genmanipulierte Delfine. Für das neueste Projekt schauen die Forscher nicht nach vorne, sondern zurück. Zu den Ursprüngen der Menschheitsgeschichte. Zum Rad.

Im Rahmen des Ground X-Vehicle-Technologies-Programms arbeiteten Teams aus Forschung und Wirtschaft daran, die Beweglichkeit und Belastbarkeit von Kampffahrzeugen zu verbessern. Das Problem: Gewöhnliche Fahrzeuge scheitern an sperrigem Terrain; Panzer sind dagegen nicht für jede Situation geeignet. Die Lösung: Es braucht ein neues Rad.

Bei der Abschlussvorstellung präsentierten die Forscher vom National Robotics Engineering Center der Carnegie Mellon University nun ein Rad, dass jeden Transformer vor Neid erblassen lassen dürfte: Die Räder können sich während der Fahrt innerhalb von zwei Sekunden in dreieckige Panzerketten verwandeln und somit jedes Terrain meistern.

Einige Erfindungen der DARPA schaffen es früher oder später auch auf den Markt. Wer weiß, vielleicht werden uns die wandelfähigen Räder also eines Tages auch auf deutschen Landstraßen begegnen.

Folgt Motherboard auf Facebook, Instagram, Snapchat und Twitter


Tagged:
Tech
Motherboard
Wissenschaft
Auto
erfindungen
Militär
Mobilität