Anzeige
Sehr wichtige Internetvideos

Farid Bang zeigt überfordertem TV-Moderator, warum Fernsehen alt ist

Interviews auf dem roten Teppich sind schlimm, aber dieses Interview ist der Endgegner.

von Noisey Staff
27 Oktober 2017, 10:40am

Foto: Screenshot via YouTube aus dem Video "FACK JU GÖHTE 3 Livestream Weltpremiere" von Constantin Film

Am Sonntag stolzierte der Cast des dritten Teils von Fack Ju Göhte in München über den roten Teppich. Ja, von dieser kecken Schulkomödie mit Elyas M'Barek und Jella Haase gibt es echt so viele Teile und nein, wir haben keine Ahnung, ob sich der Kinobesuch lohnt. Wir sind schließlich eine Musikseite und deswegen zählt für uns nur eines: Farid Bang spielt wieder seine obligatorische Nebenrolle als "Paco" und ist deswegen auch über den Teppich gelaufen. Genau da wurde er auch vom gutgelaunten ProSieben-Moderator Thore Schölermann empfangen (der von taff und The Voice of Germany) und konnte dessen herablassende Art offensichtlich nicht lange ertragen.

Schölermann kündigte den Rapper mit einem ironischen "Harte Nummer ist da!" an, begrüßte ihn verhaspelnd als "Farid Gang … mit seiner Gang" und beschrieb Farids Part gönnerhaft als "eine der tragendsten Rollen im Film". Dass der Banger das ganze Film-Ding nicht so spannend fand und ja selbst zurzeit viel zu tun hat, überrascht den Moderator, der leider nicht zu wissen scheint, dass Farid gerade inmitten der Promophase zum neuen Album Jung Brutal Gutaussehend 3 ist, ein bisschen zu sehr. Und dann kommt die Perle des unfassbar unangenehm zu beobachtenden Kurzinterviews:

Schölermann: "Echt, was machste?"
Farid Bang: "Ich mach Musik"
Schölermann: "Ja ich weiß, dass du Musik machst, aber äh, hier komm, jetzt haste die Möglichkeit, das rauszuhauen: Wo bist du unterwegs?"
Farid Bang: "Ach, mein Publikum ist doch größer als ProSieben, da hab ich euch schon."

Boom, der hat gesessen. Mit einem schiefen Grinsen wischt Farid das Angebot des Moderators weg. Schölermann strampelt sich noch ein Hört-Hört-Lachen ab, wir schauen auf die fast 1,7 Millionen Abonnenten des BangerChannels auf YouTube und und nicht einmal 300 000 Klicks des kompletten Live-Stream-Videos. Das Durchschnittsalter eines ProSieben-Zuschauers? 37. Also nicht gerade Farids Zielgruppe. Wie viele Leute im Alter von 14 bis 29 YouTube nutzen? 90 Prozent. Sorry, ProSieben, aber Farid Bang hat nur eine unangenehme Wahrheit ausgesprochen.

(ab 43:50)

Folge Noisey auf Facebook, Instagram und Snapchat.