Rezept

Aperol-Spritz-Kuchen ohne Backen

Wir lieben Aperol Spritz und wir lieben Kuchen. Warum nicht mal beides kombinieren?

von Ben Mims
05 Oktober 2018, 4:00am

Foto: Heami Lee

Portionen: 8
Vorbereitung: 15 Minuten
Insgesamt: 5 Stunden

Zutaten

Für die kandierten Orangen:
8 Orangenscheiben, gut 6 Millimeter dick
190 Gramm Zucker
70 Milliliter Sekt
1 Esslöffel Aperol
1 Teelöffel Zitronensaft

Für den Teig:
150 Gramm Vanillewaffel-Krümel
½ Teelöffel Salz
7 Esslöffel ungesalzene Butter, geschmolzen und abgekühlt

Für den Belag:
60 Milliliter Aperol
2 Teelöffel geschmacklose Gelatine in Pulverform
190 Gramm Zucker
190 Milliliter Sekt
½ Teelöffel Salz
fein geriebene Schale von 1 Orange
2 Eiweiß

Zubereitung

1. Zuerst sind die kandierten Orangen an der Reihe. Die Schale der Orange in eine kleine Schüssel schaben, mit Klarsichtfolie abdecken und beiseite stellen. Die Orange vom Rest der Schale befreien und in 8 Scheiben schneiden. Diese Scheiben nochmals halbieren, so dass 16 Halbmonde entstehen. Die Orangenscheiben in eine große, hitzebeständige Schüssel legen, drei Tassen Wasser hinzugeben und so lange in die Mikrowelle stellen, bis das Wasser zu kochen beginnt (8 bis 10 Minuten). Das Wasser abgießen, die Orangenscheiben aber in der Schüssel lassen.

2. Den Zucker in die Schüssel geben und so lange schwenken, bis die Orangenscheiben komplett damit bedeckt sind. Den Sekt, den Aperol und den Zitronensaft hinzugeben und die Schüssel erneut schwenken, bis der Zucker gleichmäßig befeuchtet ist. Die Schüssel wieder in die Mikrowelle stellen, bis sich der Zucker auflöst und die Orangen butterweich sind (6 bis 8 Minuten). Die Schüssel aus der Mikrowelle nehmen und die Orangenscheiben in dem Sirup auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

3. Die Orangenscheiben mit einer Gabel in eine Tupperdose geben und den restlichen Sirup darübergießen. Das Ganze so lange in den Kühlschrank stellen, bis es ordentlich abgekühlt ist – mindestens vier Stunden.

4. Für den Teig die Vanillewaffel-Krümel und das Salz in einer Schüssel zusammenmischen. Die Butter dazugeben und mit einer Gabel so lange durchrühren, bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Diese Masse in einer runden Backform mit 23 Zentimeter Durchmesser verteilen und gleichmäßig gegen den Boden und die Wände drücken.

5. Für den Belag den Aperol in eine kleine Schüssel geben, mit der Gelatine bestreuen und 5 Minuten stehen lassen. Die Schüssel in die Mikrowelle stellen und gut 30 Sekunden lang erhitzen, bis der Aperol warm ist. So lange rühren, bis sich die Gelatine aufgelöst hat. Die Mischung anschließend in eine mittelgroße Schüssel geben und 125 Gramm Zucker, den Sekt, das Salz und die Orangenschale so lange untermischen, bis sich der Zucker auflöst.

6. Das Eiweiß in einer großen Schüssel mit einem Handmixer auf mittlerer Stufe leicht schaumig schlagen. Die restlichen 65 Gramm Zucker langsam hinzugeben und so lange weiterschlagen, bis alles steif wird. Die Gelatine-Aperol-Mischung hinzufügen und so lange sanft unterrühren, bis eine glatte Masse entsteht (der Belag soll am Ende gießbar sein).

7. 8 der Orangenhalbmonde in kleine Würfel schneiden und auf dem Teig verteilen. Dann den Belag in die Kuchenform gießen und das Ganze so lange in den Kühlschrank stellen, bis alles fest ist – mindestens jedoch 4 Stunden.

8. Den Kuchen mit dem Rest der Orangenhalbmonde belegen, in 8 Stücke schneiden und kalt servieren.

Folge MUNCHIES auf Facebook und Instagram.