Anzeige
Dokumentation

Film: 'An Insignificant Man' – Die harte Realität der politischen Welt

Zwei Inder wollen die Politik ihrer Heimat von unten aufmischen. Wie es ihnen dabei ergeht, dokumentiert der erfolgreiche Film 'An Insignificant Man' – bei uns jetzt in voller Länge zu sehen.

von VICE Staff
25 Dezember 2017, 11:06am

An Insignificant Man ist Indiens erfolgreichstes und größtes Filmprojekt, das allein durch Crowdfunding finanziert wurde. Die Dokumentation wurde aber nicht nur zum Renner an den indischen Kinokassen, sondern lief auch auf 30 internationalen Filmfestivals.

In dem Film dreht sich alles um Arvind Kejriwal, ein indischer Politik-Newcomer, und Yogendra Yadav, ein erfahrener Veteran. Zusammen gründen die beiden die Aam Aadmi Party, also eine Partei, mit der sie den einfachen Bürger repräsentieren und gegen Korruption kämpfen wollen. 2013 forderten sie bei der Wahl des Einkammerparlaments von Delhi schließlich die Congress Party und die BJP heraus – also die beiden ältesten und mächtigsten politischen Organisationen Indiens. Ihre Waffe, um die Wähler für sich zu gewinnen: Politik aus der Basis der Bevölkerung. Dabei müssen sie jedoch eine Balance zwischen ihrem Idealismus und der harten Realität des politischen Alltags finden.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.

Tagged:
crowdfunding
wahlkampf
Realität
Politik
kampf
Indien
Delhi
aam aadmi party
an insignificant man
Idealismus