Anzeige
Noisey News

Soulja Boy und Chris Brown werden sich boxen—früher als erwartet

Die beiden Musiker werden von Box-Ikonen trainiert, um einen Streit zu klären, bei dem es wohl eigentlich nur um Rihanna geht.

von Noisey Staff
09 Januar 2017, 12:45pm

Fotos: Imago

Celebrity Deathmatch hat uns damals ein bisschen verstört. Vielleicht lag es an der surrealen Ästhetik der Knetfiguren, dem absurd hohen Gewaltgrad oder einfach nur unserem kindlichen Alter, dass wir das alles nicht humorvoll einordnen konnten. Jetzt sind wir zynische Erwachsene und die Idee, dass sich zwei Promis in einer Arena Ordnungsschellen geben, ganz reizvoll—solange es sportlich bleibt. Und es sieht ganz so aus, als könnten wir tatsächlich eine Real-Version des Celebrity Deathmatchs erleben, die nicht so traurig wie das Promiboxen ist. Denn voraussichtlich am 28. Januar werden sich Soulja Boy und Chris Brown in Las Vegas im Boxring gegenüberstehen, um ihren Beef auf die professionelle Art zu klären. 

Soulja Boy postet schon Eindrücke aus dem Fitnessstudio, wo er seinen Körper in Form bringen will und dabei von Floyd Mayweather, einem der besten Boxer der Welt, trainiert wird. Die Beiden haben auch ein Interview gegeben, in dem sich Soulja Boy über den wahren Grund seines Streits mit Brown ausgelassen hat. Denn angeblich geht es bei dieser Sache nur um Rihanna. Vor sechs Jahren, kurz nachdem Brown die R'n'B-Sängerin geschlagen hatte, hätte sie Kontakt mit Soulja Boy aufgenommen und sich mit ihm getroffen. Soulja war damals noch mit Teyana Taylor zusammen, die er dann für Rihanna aus seinem Tourbus warf. Die nicht so glückliche Teyana hatte das gleich Chris Brown erzählt, der das alles auch nicht so gut aufgenommen hatte.

Chris Brown wiederum wird von Mike Tyson, dem ehemals berüchtigsten Boxer der Welt, trainiert, der eine klare Ansage an Soulja Boy macht: „Ich werde ihm jeden dreckigen Trick beibringen, um dich auszuknocken". Und auch Chris Brown gibt sich kämpferisch: „Er wird in der Ecke weinen." Dabei sieht sein Kontrahent das alles wesentlich entspannter, spricht sogar davon, dass Chris Brown sein Bruder ist und sich Brüder eben mal schlagen müssen: „Kein Beef, keine Gewalt, nehmt die Waffen runter und die Hände hoch."

Folge Noisey auf FacebookInstagram und Snapchat.