Anzeige
premier league

Eden Hazard blamiert eigenen Sohn und stellt ihm ein Bein

Dribbelkünstler Hazard bricht auch dem eigenen Sohn die Knöchel. Nicht zum ersten Mal, dass er einen kleinen Jungen fertigmacht.

von Sean Newell
17 Mai 2016, 9:17am

Eden Hazard und Chelsea haben die Saison mit einem 1:1-Unentschieden gegen den neuen Meister Leicester City beendet. Nach der Partie standen die Blues-Spieler und ihre Familien noch ein bisschen auf dem Platz rum, um das Ende dieser turbulenten und titellosen Saison für den Vorjahresmeister zu feiern. Anscheinend gehörte es auch zum Rahmenprogramm, kleine Kinder vorzuführen. Und Eden Hazard war eindeutig der Man of the Post-Match.

Denn erst brachte Hazard mit seiner tollen Ballführung Sohnemann Leo zum Auf-die-Nase-Fallen. Und als Papa kurz darauf die Kugel hergeschenkt hatte, stellte er seinem Sohn einfach ein Bein. Auch wenn bei genauerem Hinsehen eigentlich keine Berührung zu erkennen ist. Nicht schlimm: Mit dieser Schwalbe ist die Vaterschaft endgültig bewiesen.

Übrigens ist es nicht das erste Mal, dass Hazard einen kleinen Jungen fertigmacht. Wer erinnert sich nicht an seinen (irgendwie nachzuvollziehenden) Tritt gegen den Swansea-Balljungen?

Tagged:
Sports
england
VICE Sports
chelsea
Highlights
Fußball
Leicester City
leo
EPL
keine gnade