Anzeige
Europa League

Nach Anschlusstreffer: Gladbach-Fans brauchen nur 4 Sekunden zum Pyrozünden

In einer magischen Aufholjagd eroberte Borussia Mönchengladbach mit Hattricker Lars Stindl Florenz. Beim ersten Tor des Kapitäns konnte es für einige heiße VfL-Fans nicht schnell genug gehen.

von VICE Sports
24 Februar 2017, 10:25am

Die Fohlenelf galoppiert wieder durch Europa – und feierte gestern mit einem 4:2-Sieg eine magische Nacht in Florenz. Dabei standen die Vorzeichen für Borussia Mönchengladbach beim Europa-League-Rückspiel gegen den AC Florenz nach der 0:1-Hinspiel-Niederlage nicht gut. Auch, weil die Fiorentina schon nach 30 Minuten mit 2:0 führte. Aber dann kam Lars Stindl. Der Kapitän glich für die Borussia praktisch in der Halbzeit mit zwei Treffern aus (44. und 47. Minute), nur um dann in der 55. Spielminute mit seinem dritten Tor der Held der fulminanten Aufholjagd zu werden.

Dass die VfL-Fans nie an ihrer Borussia gezweifelt haben, bewiesen sie schon nach dem Anschlusstreffer von Stindl: Es dauert nicht mal 5 Sekunden, da brannte schon die erste Pyrofackel im Borussen-Block. Schon vorher hatte einige der über 3.500 mitgereisten Borussen mit einer Pyroshow das Stadio Artemio Franchi eingenebelt. Pfiffe gab es dafür von den italienischen Fans und Pyro-Wegbereitern übrigens nicht. Eine Strafe der UEFA aber wohl schon...