pegida

Internetgemeinde schlägt mit Kinderfotos gegen Pegida-Angriff auf Nationalspieler zurück

Pegida machte sich ins braune Höschen, weil Jérôme Boateng und Ilkay Gündoğan auf der Kinderschokolade prangten. Gerald Asamoah lässt grüßen.
26.5.16

Weil Ferrero auf der guten alten Kinderschokolade anlässlich der Fußball-EM in Frankreich Kinderfotos unserer Nationalspieler abgedruckt hat und darunter auch die furchtbar unblonden Jérôme Boateng und Ilkay Gündoğan zu sehen waren, hat sich Pegida Baden-Württemberg auf Facebook ins eh schon braune Höschen gemacht (die Seite ist mittlerweile nicht mehr verfügbar).

Pegida Baden-Württemberg rastet wegen Nationalspielern auf der Kinderschokolade aus

Eine Reaktion vonseiten vieler „Gutmenschen" ließ natürlich nicht lange auf sich warten. Unter dem Hashtag #cutesolidarity zeigten prominente wie weniger prominente Twitter-User gleichermaßen, dass „Deutschsein" eine ganz mannigfaltige Sache ist. Schlimm genug, dass man das den Pegida-Proleten überhaupt erklären muss. Hier eine bunte Tweet-Schau:

Ein dickes fettes f**k you an alle Rassisten! — ladycurvyme (@ladycurvyme)May 25, 2016

Anzeige

Und hier ein Original Gesicht der — Oliver Pocher (@oliverpocher)May 25, 2016

Take that PEGIDA. This is our country too. — Waslat Hasrat-Nazimi (@WasHasNaz)May 25, 2016

Wir lassen uns nicht auseinandertreiben! Gegen rassistische Kälte: Pudelmütze statt Pegida! — K. Göring-Eckardt (@GoeringEckardt)May 25, 2016

— Gerald Asamoah (@GeraldAsamoah14)May 25, 2016

Hier 1 lässiges Babyphoto von mir. Pegida gab's noch nicht. Fand aber damals schon scheiße. — Flomar Six Echs (@flomar_nr6)May 25, 2016

I feel sorry for all these hateful people -- no I'm not. Eat this (chocolate)! — Enwye Pnkrh (@Aayyllen)May 26, 2016