kind im manne

Finnische Fußballer feiern ihr Tor mit Pokémon-Go-Jubel

Stell dir vor, du gehst zum Fußball, weil du kein Bock mehr auf all den Pokémon-Wirbel hast. Und dann schießt eine der Mannschaften ein Tor...
19.7.16

Dünkü Lahti-RoPS maçında, deplasman ekibi oyuncuları attıkları ilk golü Pokemon GO temalı gol sevinciyle kutladı. — Takım Oyunu (@takimoyunuorg)July 18, 2016

Während in unseren Breitengraden gerade der Ball ruht, wird anderswo noch fleißig im Ligabetrieb gekickt. Eines dieser Länder ist Finnland, wo am Sonntag in der Veikkausliiga (wieder was gelernt, nice!) der FC Lahti gegen RoPS gespielt hat. Das Spiel endete mit einer 1:2-Heimpleite für Lahti, doch das wirklich Erwähnenswerte war der Torjubel der RoPS-Spieler. Ein Jubel, der perfekt zusammenfasst, was die Welt gerade in ihren Grundfesten zu erschüttern scheint: Pokémon Go.

Denn die Herren verwandelten ihre Handflächen zu Smartphones und taten so, als würden sie mit Bällen auf Pokémons schießen. Eigentlich fast schon naheliegend bei Fußballern, zumindest das mit dem Schießen.