Meine Mutter

Meine Mutter hat sich SXTN-Videos angesehen und bewertet

Und leider auch die RapUpdate-Kommentare dazu gelesen: "Vermutlich nutzt er deren Videos heimlich als Wichsvorlage."

von Nina Damsch
11 Mai 2017, 2:06pm

Foto: Screenshot von YouTube aus dem Video "Er will Sex" von SXTN

Mama ist die Beste. Selbst wenn sie uns mit 13 ein Bauchnabelpiercing verboten hat – am Ende müssen wir zugeben, dass sie halt meistens auch damit Recht hatte. Und weil sie die Beste ist und wir sehr großen Wert auf ihre Meinung legen, reden wir mit ihr über alles. In unserer Serie "Meine Mutter" eben auch über Deutschrap – auch wenn sie wenig bis gar keine Ahnung davon hat. Denn gerade das ist es ja, was ihre Meinung so interessant macht. Sie eröffnet uns bisher verborgen gebliebene Blickwinkel, Ideen und Schlussfolgerungen, auf die wir ohne sie weiß Gott nicht gekommen wären.

Meine Mutter hat sich immer Mädchen gewünscht. Sie bekam zwei Töchter und ohne mit Eigenlob prahlen zu wollen, glaube ich, dass sie ziemlich glücklich damit ist, wie es das Schicksal mit ihr meinte. Komischerweise liest man aber unter Videos von SXTN immer wieder Kommentare wie "Niemals eine Tochter" oder andere Referenzen darauf, welch unglaubliche Bürde es ist, weiblichen Nachwuchs zu bekommen, der nicht still zu Hause rumhockt und die Klappe hält.

Meine Mutter versteht das natürlich nicht. Erstens, weil sie nur Vorteile darin sieht, Töchter zu haben und zweitens, weil sie SXTN und RapUpdate nicht kennt. Letzteres haben wir jetzt geändert und siehe da: Ersteres hat sich dadurch nicht geändert. Im Gegenteil sogar.

Noisey: Das erste Lied heißt "Er will Sex".
Mama: Ah ja, "Er" will Sex, nicht sie?

Das findest du gleich heraus.

[Setzt sich langsam und umständlich die Lesebrille auf startet das Video.]

Ich finde es leider etwas langweilig. Also ich habe die ganze Zeit darauf gewartet, dass was kommt. Sie beschreibt ja einen Mann, der im Grunde genommen nett, aufmerksam und bemüht ist. Da hatte ich dann einen Bruch erwartet. Aber da kommt nichts. Aber vermutlich soll das zeigen, du kannst dich anstrengen und nett sein, wie du willst, du hast keine Chance. Wir sind attraktiv und cool und so einer wie du macht bei uns keinen Stich. Was ja in Ordnung ist, aber was mich stört: so wirkt es irgendwie etwas zickig und gemein. Und das ist ja so ein Klischee: Schicke Weiber dürfen sich Arschloch-mäßig benehmen.

Aber vielleicht ist das ja die Intention. Eben dass selbst wenn sich ein Mann korrekt verhält, er nicht erwarten kann, dass er dafür "entlohnt" wird und eine Frau trotzdem immer das Recht hat, "Nein" zu sagen. Und außerdem auch das Recht hat, mal Arschloch zu sein?
Mag sein. Ich finde es auch wichtig, dieses "Nein heißt Nein"-Thema aufzugreifen und ich finde es auch total gut, dass die Mädels das da machen. Aber das hätte man anders wirkungsvoller machen können denke ich. Auch in Verbindung mit dem Video.

Wenn du mehr Action im Video haben willst, dann ist das nächste vielleicht genau das richtige für dich.

Wen meinen die denn da? Also gegen wen richtet sich das?

Gegen niemand bestimmten. Das ist ein Representer-Track. Also ein "wir sind zurück und wir sind cooler als du".
Achso. Also das macht mir viel mehr Spaß als das davor. Das hat Power, Energie und sieht auch optisch toll aus. Ich mag das auch, wo die Dunkelhaarige so schnell wird. Da sind sie auch viel sympathischer und sind trotzdem starke Frauen. Das zeigt "Hey, wir sind dabei und wir mischen mit." Was sagt sie da mit Mannsweib?

Die beiden wurden unter Rapfans oft als Mannsweiber betitelt, weil sie fluchen, übers Trinken und Feiern rappen – einfach männlich besetzte Dinge tun.
Ach Gottchen. Das ist ja eine klare Sache: "Mannsweib" ist eine Abwertung von Männern gegenüber Frauen. Indem sie ihnen ihr Geschlecht absprechen, versuchen sie, ihnen ihre Identität zu nehmen. "Du bist keine Frau, also existierst du eigentlich nicht." Was aber mehr mit dem Selbstverständnis des Mannes zu tun hat, als der Weiblichkeit der betreffenden Frau. Und die beiden kommen überhaupt nicht männlich rüber, sondern selbstbewusst und stark.

Aber das ist genau das, wofür sie kritisiert werden. Ein Beispiel:

[Ich scrolle zur Kommentarspalte des letzten SXTN-Artikel auf Radupdate]

"STXN, ihr Nutten, ich blicke direkt durch eure Selbstbewusstsein Fassade und sehe die kleinen unsicheren Mädchen die ihr seid, vor allem bei Nura die keiner will" oder "sxtn klischee mädchenfreundschaft eine hübsche und ne hässliche die die hübsche pusht obwohl auch nicht so geil ist".
Sind das Männer, die das kommentieren?

Ich würde mal sagen ja.
Man darf das Bedrohungspotenzial nicht unterschätzen, das Frauen auf Männer heutzutage ausüben. In Verbindung mit dem Internet ist das dann nochmal schlimmer. Da sitzt so ein armes Würschtel, das nie irgendwo was zu sagen hat zuhause und kann dann endlich mal die dicke Hose rauslassen. Und dann sucht der sich natürlich auch noch das schwächere Glied: Frauen, in Nuras Fall dann nochmal die Frau of Color. Das ist doch total armselig.

Ein anderer Kommentar sagt zum Beispiel: "Nura kann eigentlich abgeschoben werden #überflüssig. Oder "würde denen hassfick gönnen".
Ja, da spricht das Elend aus jeder Zeile. Vermutlich nutzt er deren Videos heimlich als Wichsvorlage, weil er genau weiß, in Realität würde er vermutlich keine drei Worte rausbringen, wenn er denen begegnen würde.

Ich zeig dir mal das Video, mit dem das ganze Mannsweib-Gefasel angefangen hatte.

Das ist das Beste von allen bisher. Toll!

Was gefällt dir daran so gut?
Das hat eine ganz eigene Energie und Emotion. Ich finde das sehr überzeugend, wie die das rüberbringen.

Du findest es real, wie man so schön sagt.
Ja! Also wenn ich mir eine von den drei Partys aussuchen dürfte, dann würde ich bei dieser gerne dabei sein.

Du bist also nicht empört von Sätzen wie "Ich ficke deine Mutter ohne Schwanz" oder den nackten Frauen?
Na wieso denn? Sie hat ja nun mal keinen! Außerdem hat man sich mittlerweile ja wohl ans Mutterficken gewöhnt. Wer sich da heute noch drüber aufregt, hat irgendwas verpasst. Wenn man heute wirklich noch Tabus brechen will, dann muss man über Sex mit Kindern singen. Oder seinen eigenen Eltern.


Mit einer Schiene vergoldeter Zähne schockt man vermutlich auch nicht mehr.

Folge Noisey auf Facebook, Instagram und Snapchat.


Wenn Rapper richtig schockieren wollen, dann müssten sie also rappen "Ich ficke dein Kind" und nicht "Ich ficke deine Mutter"?
Ich ficke deinen Säugling.

[Lache] Aber das wär ja dann eine Degradierung seiner selbst und nicht des Anderen.
Das stimmt. Aber wenn es um den Tabubruch geht, dann muss man sich die Themen in der Gesellschaft angucken, die eben noch tabuisiert sind – auf die Gefahr hin, beim Wort genommen zu werden. Wenn man sagt "Ich ficke deine Mutter", wird man ja nicht beim Wort genommen. Wenn man sagt "Ich ficke Säuglinge, bis die Gedärme aus dem Mund rauskommen" vielleicht auch nicht, aber zumindest wird man damit noch auf den Index gesetzt.

Das ist dann aber Horrorcore und kein Battlerap mehr. Aber wer weiß, vielleicht bringen SXTN als nächstes ein Horrocore Album raus!
Fände ich spannend!

Folge Noisey auf Facebook , Instagram und Snapchat .