Alkohol

Menschen beschreiben ihre schlimmsten Abstürze – in sechs Wörtern

"Erstes Date: Hose angekotzt. Später sie." – Peter, 24

von VICE Staff
19 Mai 2017, 4:00am

Illustration: Mariel Bulaong

Harald Juhnke wusste genau, was Glück ist: "Keine Termine und leicht einen sitzen." Das legendäre Zitat zeigt auch gleich die zwei Gesichter des Alkohols. Auf der einen Seite kann er dich wirklich fröhlich und entspannt, ja vielleicht sogar glücklich machen – solange du eben nur leicht einen sitzen hast. Solange du weißt, wann genug ist.

Darum geht es heute aber nicht. Heute geht es um das andere Gesicht: das, das sich zeigt, wenn du zu viel getrunken hast. Wenn die Lider schwer werden, die Sprache unverständlich und die Motorik mühsam. Wenn das letzte Restchen Würde mit dir im Springbrunnen landet.


Auch bei VICE: Big Night Out – Ibiza


Aber obwohl es ein grauenhafter Zustand ist, wenn man ihn gerade erlebt, und ein noch grauenhafterer, wenn man sich am nächsten Tag mit den Konsequenzen auseinandersetzen muss – es ist trotzdem auch genau dieser Zustand, der die denkwürdigsten Erlebnisse hervorbringt. Wir haben Menschen gebeten, uns ihre schlimmsten Abstürze zu erzählen – in sechs Wörtern.

"Wollen wir nackt im Dorfbrunnen baden?" – Rebecca, 24

"Mit gebrochenem Herz vor Mama gekotzt." – Florian, 28

"Eine ganze Flasche Gin alleine getrunken." – Alexandra, 27

"Mama fand mich in der Badewanne." – Benjamin, 26

"Umringt von Schwänzen ins Pissoir gekotzt." – Micha, 27

"Nach Party: Haus an Neujahr abgebrannt." – Florian, 25

"Bin mal auf einem Bagger aufgewacht!" – Niclas, 30

"Krankenhaus nach 36 Stunden auf Horror-LSD-Trip." – Clara, 27

"Gras auf Alk, schafft nur Hulk." – Dominika, 19

Joint und Schnaps, kein Problem für Hulk – für Dominika schon | Illustration: Mariel Bulaong

"An Silvester von Ex angekotzt werden." – Asir, 19

"Verdammnis, Kotze, Gedächtnisverlust, Treppe, Glatzerasieren." – David, 19

"Oh nein, bin ich jetzt querschnittsgelähmt?" – Janis, 19

"Warum liege ich UNTER dem Bett?" – Kai, 31

"Fahrrad geklaut, Gesicht zerstört, Führerschein verloren." – David, 27

"Versteckt im dunklen Innenhof kauernd gekotzt." – Clara, 24

"Erstes Date: Hose angekotzt. Später sie." – Peter, 24

"Bin in einem fremden Vorgarten aufgewacht." – Julian, 26

"Alkohol, Alkohol, Alkohol. Auf Porsche aufgewacht." – Vincent, 24

"Bei Fremden einbrechen und Feuerlöscher leeren." – Tim, 30

"Zwei Taxis für einen fünfminütigen Heimweg" – Sven, 23

"Besoffen Ananasdose geöffnet – Direktfahrt ins Krankenhaus." – Jean-Claude, 22

"Vor meiner Oma im Parkhaus gekotzt." – Fabian, 24

"In einem Schließfach am Bahnhof geschlafen." – Alessia, 23

"Habe betrunken in einen Bild-Zeitungs-Kasten gepinkelt." – Isabel, 33

"Silvester: Bushaltestelle vollkotzen, der Taxifahrer rebelliert." – Becca, 25

"Aufwachen in Bangkoks Seitenstraße, alles weg." – Cody, 21

"Pumpt mir Scheiße aus dem Arsch!" – Heinrich, 30

"Flasche vollgepinkelt. Viel Spaß dem Bierdieb!" – Martin, 34

"In Hausflur aufgewacht, 15 Kilometer entfernt." – Tobias, 36

"Feuerlöscher eingesetzt. Hostel hatte nicht gebrannt." – Johannes, 30

"Das sollte besser mal geröntgt werden." – Anne, 37

"Mit Silvesterknallern Kois des Nachbarn getötet." – Sebastian, 28

"Breakdance auf Z4-Motorhaube, wegen Sachbeschädigung verurteilt." – Henri, 30

"Hosenlos mit Gesicht in Blutlache aufgewacht." – Marcus, 23

"Mit Fahrrad auf Bordstein – zahnloses Grinsen." – Alex, 29

"Verkaterte Autofahrt Berlin-München endet in Tschechien" – Sofia, 21

"Im SLK durch libanesischen Militär-Checkpoint gerast." – David, 33

"Nach Dreh in Warschau Ton-Mann vergessen." – Sebastian, 35

"Geklautes Ölbild von 'Weekend'-Dachterrasse geschmissen." – Jens, 24

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.