Anzeige
Tech

Die zehn entspannendsten Songs der Welt—neurologisch getestet

Dass Musik Stress abbauen kann und uns hilft, zu entspannen, wissen wir schon lange. Neurowissenschaftler haben zehn Songs gefunden, die sich dafür nachweislich besonders gut eignen.

von Federico Martelli
10 November 2016, 11:09am

Foto: Shutterstock

An Tagen wie denen nach der US-Präsidentschaftswahl sind viele von uns froh, dass die Neurologie bereits 2011 die Antwort auf eine verdammt wichtige Frage geliefert hat: Welches ist das entspannendste Musikstück der Welt?

Für sich beanspruchen kann diesen schmeichelhaften Titel das Stück „Weightless" von Marconi Union, einer Gruppe von Ambient-Musikern aus Manchester. Dies zumindest ist das Ergebnis einer Studie unter Leitung von Dr. David Lewis-Hodgson vom Marktforschungsunternehmen Mindlab International. Er hat sich auf das sogenannte Neuromarketing spezialisiert und wertet die Art von Informationen aus, die wir unbewusst über unser Online-Verhalten von uns preisgeben.

Im Rahmen der Studie wurden bei den Teilnehmern die Gehirnaktivität und eine Reihe physiologischer Parameter—darunter die Puls- und Atemfrequenz sowie der Blutdruck—gemessen, während sie Rätsel lösen oder andere stressauslösende Aufgaben unter Zeitdruck erledigen mussten. Der Clou: Im Hintergrund lief dabei die ganze Zeit unterschiedliche Musik.

Folgt Motherboard auf Facebook, Instagram, Snapchat und Twitter

Es stellte sich heraus, dass die Komposition von Marconi Union das Stresslevel bei den Teilnehmern um 65 Prozent senken konnte. Ebenso gingen Blutdruck und Herz- und Atemfrequenz um 35 Prozent zurück. Damit war „Weightless" in Sachen Stressreduktion um elf Prozent effizienter als das zweit entspannendste Stück, „Electra" von Airstream.

Dr. David Lewis-Hodgson erklärte damals, „Weightless" habe dermaßen entspannend auf die Teilnehmer gewirkt, dass reihenweise Frauen eingeschlafen seien. Aus genau diesem Grund empfiehlt er Autofahrern auch, das Lied zu meiden, „weil es ansonsten gefährlich ausgehen könnte", so Lewis-Hodgson.

Man muss dazu sagen, dass Marconi Union in gewisser Hinsicht geschummelt haben, um auf den ersten Platz zu kommen: Denn das Künstler-Kollektiv hatte zuvor mit der British Academy of Sound Therapy zusammengearbeitet. Die Kooperation hatte das Ziel verfolgt, bewusst solche Harmonien und Arrangements zu komponieren, die die Ausschüttung des Stresshormons Cortisol reduzieren können. „Weightless" ist also nicht nur auf dem Mist von Marconi Union gewachsen.

Für den Fall, dass ihr eure Relax-Erfahrung verlängern wollt, gibt es auch eine zehnstündige Version des Stücks zum Genießen. Oder ihr gönnt euch die Playlist auf Spotify, die alle Stücke beinhaltet, die nachweislich beruhigend auf die Teilnehmer der Studie gewirkt haben.