Anzeige
Tech

Mit diesem praktischen Igel könnt ihr euer iPhone sicherer machen

Ein weiterer Grund, warum Igel die besten Haustiere sind.

von Madison Margolin
22 November 2016, 11:11am

Bild: RM Videos

Dieser Clip beweist, dass Igel nicht nur niedlich, sondern auch verdammt praktisch sind.

Das Video des Youtube-Kanals RM Videos basiert auf der cleveren Entdeckung eines Igel-Herrchens: Der hat nämlich erkannt, dass er statt eines menschlichen Fingerabdrucks auch einen Pfotenabdruck seines Haustieres nutzen kann, um sein iPhone zu entsperren. Sein stacheliger Freund erledigt die Aufgabe mit voller Souveränität: Er hinterlegt seine Pfote im Touch-ID-Speicher des iPhones und entsperrt es anschließend damit, wie von Apple vorgesehen. Damit zeigt das Video eine Form des Biometrie-Hackings, die wir auch aus der Perspektive der digitalen Sicherheit aus vollem Herzen unterstützen können.

Der Hack funktioniert, da die Pfote eines Igels und ein menschlicher Finger ähnlich groß sind: Immer wieder hält der Besitzer die kleine Igelpfote auf den Fingerabdrucksensor, bis das iPhone den „Fingerabdruck" erlernt hat und als Passwort speichert. Möglicherweise erhöht der Nutzer durch seine Igel-Authentifizierung sogar das Sicherheitslevel seines iPhones.

Folgt Motherboard auf Facebook, Instagram, Snapchat und Twitter

Hacker haben in der Vergangenheit mehrfach bewiesen, dass menschliche Fingerabdrücke gehackt werden können: So kopierte der berühmte Biometrie-Hacker Starbug mit recht einfachen Mitteln Schäubles Fingerabdruck, während Berliner Hacker zeigten, wie leicht sich der Touch-Log-In eines Samsung Galaxy S5 überlisten lässt, wenn man an Gegenstände kommt, die das Opfer mit seinen Fingern angefasst hat.

All diese Hacks der Touch-ID können jedoch nur funktionieren, weil Menschen ständig und überall Fingerabdrücke hinterlassen. Ein Problem, das man bei Igeln nicht zwangsläufig hat, weshalb die Maßnahme tatsächlich zur Erhöhung der Sicherheit beitragen könnte. Sollte irgendjemand dieses Szenario ernsthaft zum besseren Schutz des iPhones verwenden wollen, müsste er also auch dafür sorgen, dass sein Igel vor Hackern geschützt ist. Bisher sind uns keine Sicherheitsforschungen zur Igel-Methode bekannt.

Fest steht jedenfalls, dass die Igel-Authentifizierung den Niedlichkeitsgrad der Smartphone-Entsperrung um ein Vielfaches steigert.

Tagged:
tech
Motherboard
iPhone
Datenschutz
maschinen
motherboard show
Igel
touch id
Fingerabdruck
Digitale Sicherheit
Biometrie-Hack