FYI.

This story is over 5 years old.

Stuff

Teenager scheißen zum Spaß in Swimmingpools

Immer diese Teenager!
1.7.15

Es gibt keinerlei Hinweise darauf, dass diese beiden gerade in den Pool scheißen oder es jemals getan haben. Es ist nur ein Foto von Leuten in einem Pool.
Foto: Joe Shlabotnik | Flickr.com | CC BY 2.0

Wir wollen Nachrichten über Teenager und wir wollen sie jetzt. Teenager-Nachrichten sind einfach zu spannend. Wir leben dafür zu erfahren, was Teens treiben. Welche Tabus stellen sie heute mutig in Frage? Welche coole Kleidung tragen sie? Die Teens: Was hören sie zur Zeit? Ist es der nächste große Trend? Was ist mit Apps? Teens mögen Apps: Welche Apps nutzen Teens zur Zeit? Teenager, ihr seid das Blut in den Adern der Innovation. Teens sind mutig und dumm und absolut notwendig. Ohne Teens gibt es keine Veränderung. Es gibt keine Evolution. Ohne Teens stagnieren wir. Ohne Teens sind wir des Todes. Was machen die Teens? Was treiben die nervigen kleinen Racker?

Anzeige

Also. Ich bin kein Mann, der andere schnell verurteilt. Wir haben alle schon heimlich daran gedacht, ins Meer zu machen, oder? Es ist selten, dass wir als Spezies die Gelegenheit bekommen, auf neue und spannende Arten zu defäkieren. Koten ist, im Großen und Ganzen, eine notwendige tägliche Erledigung, das stupide Abladen von Abfall aus dem Gefäß deines Hinterns in die Abfall-Ablade-Einheit namens Toilette. Gähn. Langweilig. Aber umgeben von warmem, weichem, salzigem Wasser? Die berauschende, aufregende Privatsphäre der Wellen, die gegen deinen Körper schlagen? Wenn wir jemals unserer Kacktechnik ein Level-up verpassen, dann wird es genau das sein.

Aber das ist das Meer. Teens werfen braune Bomben in Swimmingpools, und das ist ein ganz anderes Paar zugeschissener Stiefel. Hier ein Bericht des Mirror, denn … ich schätze, sie haben eine großangelegte Investigation durchgeführt, um herauszufinden, wie und warum Teens zum Spaß scheißen?

Ich weiß es nicht. 2015 ist, wenn ich komplett ehrlich bin, ein extrem verwirrendes Jahr:

Dutzende Urlauber sind erkrankt, nachdem Teenager absichtlich Haufen in den Pool gemacht haben. Dies scheint Teil eines verstörenden Trends zu sein, der von dem Film Sex on the Beach 2 inspiriert wurde.

Touristen mussten auf ihren Zimmern bleiben und sich Infusionen unterziehen, nachdem sie in einem Urlaubsdorf im ägyptischen Scharm el-Scheich ernsthaft erkrankt waren.

Anzeige

Sie tun das, die Scheißteens, wegen einer Szene in dem beliebten Teenie-Film Sex on the Beach 2, in der Neil—der liebe, unbedarfte der Gruppe—eine Wildwasserbahn hinunterkackt und dabei Will—den Quotennerd—mitten ins Gesicht trifft. Jahre und Jahre der Evolution. Tausende Stunden der Schuldbildung. Unsere Teens kacken in Pools, weil der Idiot mit dem Affenkostüm dem Bücherwurm ins Gesicht geschissen hat.

Nochmal der Mirror:

Vergangene Woche erhielt eine britischen Frau 2000 Pfund Entschädigung, nachdem sie 2014 während eines Aufenthalts im selben Hotel krank geworden war.

Reisefirmen haben nun mit rechtlichen Schritten gedroht, sollten die Schuldigen beim Haufenmachen im Pool erwischt werden.

Reiseexperte Nick Harris von der Anwaltskanzlei Simpson Millar sagte, die Zahl der betroffenen Urlauber in Ägypten liege für die letzten paar Wochen im zweistelligen Bereich.

So, das habe ich hier verstanden: 19 Leute in Ägypten hatten Durchfall und jetzt ist es ein Trend. Ich meine, jemand hat in einen Pool in Spanien gekackt, und jemand anderes in einen Pool in der Dominikanischen Republik, und jetzt ist es ein Trend. Mehr braucht es nicht für einen Trend. Einfach die Daten hochrechnen. Es ist möglich, dass insgesamt nur drei Haufen passiert sind, drei Schisse in drei verschiedenen Pools auf drei verschiedenen Kontinenten. Aber es ist ein Trend. Für Teens. Für Teenie-Spaß. Eigentlich ist es schon ein Meme im echten Leben.

Anzeige

Doch wird es diese Woche im New Yorker stehen? Wird es nicht. „Europäische Teens entgiften ihre Polöcher über den wärmenden Düsen eines öffentlichen Pools, und hier sind Gründe, es ihnen nachzutun": Nein. Aber immerhin gibt es was zu quatschen, stimmt's? Etwas, das es uns erlaubt, die Köpfe zu schütteln und uns ins Hemd zu machen über die unerbittliche Talfahrt der weltweiten Teen-Entwicklung.

Auch ganz schön Scheiße: Abtreibungsverbote. Lies auf Motherboard, wie Frauen per Drone anderen Frauen helfen.

Teens wissen nicht, was sie tun, und wir wissen nicht, was Teens tun. Das ist die Wahrheit, die all dem zugrunde liegt. Kacken Teens in Pools? Das ist gut möglich. Ist es ein Trend? Nein. Laufen alle Urlauber ständig Gefahr, sich von Tausenden dümpelnden Teenie-Würsten Kryptosporidien und E.coli einzufangen? Das tun sie nicht. Sind Teens tatsächlich so gelangweilt von durchgehendem, niemals abbrechendem Internetzugang und der Ego zerstörenden Rückkopplungsschleife ihrer Benachrichtigungen, dass sie sich nicht mehr richtig lebendig fühlen können, ohne ihre Därme in das chlorierte Wasser eines Pauschalurlauber-Swimmingpools in Scharm el-Scheich zu entleeren? Dass die einzige Sache, die sie in die ungefähre Nähe einer Emotion bringt, ihr Arschloch ist, das einen großen Schwall warmes Wasser schluckt, nachdem es ausgiebig in den tiefen Teil des Pools gekackt hat?

VIDEO: Bei Magic: The Gathering gibt's bestimmt einen Zauberspruch gegen E.coli

Wissen heutige Teens nicht, dass in der Öffentlichkeit zu koten ziemlich schlecht für ihren Ruf ist, und dass die Leute in der Schule über sie reden werden, wenn sie in einen Pool machen, wobei dann Spitznamen rauskommen wie—zufällige Beispiele, die wirklich nichts mit der Realität zu tun haben—„der beschissene Joel" oder „Joely Kakadu" oder „Joely-Joel Braunhose" oder „Reinsch"? Anscheinend nicht. Doch der springende Punkt ist, dass Teens eine unergründliche, nie stillstehende Macht sind. Sie sind ein Rudel Haie in trübem Wasser, das auf allen Keyboards der Welt das 100-Emoji findet. Und Menschen, die versuchen, Teens zu verstehen, sind nur blinde alte Greise, die versuchen, aus einem tiefen Brunnen des Unwissens zu klettern.

Jedenfalls war der letzte Teen-Trend vor diesem anscheinend, dass Teens mit Stift und Papier den Teufel heraufbeschwören, und der nächste Trend wird auch etwas Dummes sein—vielleicht: „Es gibt einen seltsamen neuen Teen-Trend: Sich hart von einem Auto anfahren lassen!" Oder: „Teen-Trend-Alarm: Trendy Jungspunde trinken ihren eigenen Urin—ist IHR Kind gefährdet?", über das wir uns alle Sorgen machen werden.

Es ist eine Wiederholung der ganzen Planking-Sache, oder? Planking, nur mit nassem Schiss. Und so sicher wie die Nacht auf den Tag folgt, wird all das wieder in Vergessenheit geraten und die Teens werden sterben und als erwachsene menschliche Wesen wiedergeboren werden, und eine komplett neue Generation von Teens wird ihren Platz einnehmen—jede neue ist dümmer als die letzte und macht immer bescheuertere Sachen—und die einzige Konstante, die einen Teenie-Trend nach dem anderen überlebt, ist die Tatsache, dass niemand, nicht einmal eine einzige Person, die heute in den Medien arbeitet, Teens versteht.

Abschließend kann ich nur sagen: Teens kacken oder kacken vielleicht auch nicht in einer vagen Annäherung an so etwas wie Spaß in Swimmingpools. Solltest du das jetzt auch tun, als Teil deiner fehlgeleiteten hedonistischen Bemühungen, deine eigene spaßige Jugend wieder zum Leben zu erwecken, bevor sie sich vollständig in Schall und Rauch aufgelöst hat: Viel Glück und hoffentlich wirst du verhaftet.