FYI.

This story is over 5 years old.

Stuff

Der Schöpfer des ‚Damn, Daniel‘-Memes wurde geswattet

Ein SWAT-Team umstellte das Haus des Teenagers, nur um festzustellen, dass die Familie wohlauf war und gar kein Amoklauf stattfand.
24.2.16

Damn Daniel pic.twitter.com/Va10hmpePO
— josh (@josholzz) 16. Februar 2016

Es sind unglückliche Zeiten für Josh Holz, den jungen Mann, der das virale „Damn, Daniel"-Vine gefilmt hat, in denen sein Kumpel total geile Vans trägt.

Gegen 1 Uhr nachts diesen Dienstag hat ein Prankster mit verfremdeter Stimme bei der Polizei im kalifornischen Riverside angerufen und behauptet, er sei dabei, in Holz' Haus mit einer AK-47 Amok zu laufen, wobei er seine Mutter getötet habe, so ein lokaler Ableger von ABC.

Anzeige

Das SWAT-Team des Riverside Police Department umstellte das Haus der Familie Holz innerhalb von Minuten, doch die Familie im Inneren war wohlauf.

„Seit dieses Video bekannt wurde, [hat die Familie Holz] eigenen Angaben nach einige seltsame Anrufe und E-Mails erhalten, und es sind viele seltsame Dinge vorgefallen. Heute Nacht war wohl nur ein weiterer Vorfall für die Familie", sagte Lieutenant Kevin Townsend, einer der Beamten, die auf den mutmaßlichen Amoklauf reagierten.

Das „Damn, Daniel"-Meme hat Holz und Daniel Lara—dem Star des Videos—in letzter Zeit Unmengen Aufmerksamkeit beschert. Jemand verkauft zum Beispiel anscheinend ein Paar weiße „Damn, Daniel"-Vans für aktuell 400.000 Dollar auf eBay (über 80 Gebote!), und es kursiert sogar ein „Damn, Daniel"-Remix.

Die Polizei hat die Verantwortlichen hinter dem Anruf noch nicht identifiziert.


Thumbnail-Foto: Marc Cooper | Flickr | Gemeinfrei