FYI.

This story is over 5 years old.

Stuff

​So schaffst du es als Typ, dass dein Mädchen bei dir bleibt

Simple aber wirkungsvolle Wahrheiten über das weibliche Geschlecht. Die Zeit des einsamen Masturbierens ist vorbei!
22.10.15
Foto: Eva Zar

Ich habe euch unwissenden Jünglingen schon vor geraumer Zeit offenbart, wie ihr eure Chancen erhöht, ein Mädchen aufzureißen (hier erklärt übrigens ein Mann, wie es umgekehrt funktionieren kann). Wir gehen nun davon aus, dass ihr dabei erfolgreich wart, euch nicht wie der erste Mensch angestellt und etwas wie "Sind deine Eltern Terroristen? Du bist nämlich so scharf wie eine Bombe" gesagt habt und ihr mit dem Mädchen nun etwas am Laufen habt, das ihr beide ziemlich vielversprechend findet. Vielleicht seid ihr sogar fast ein bisschen verknallt ineinander.

Anzeige

Ihr habt den ersten Schritt ins Herz eurer Angebeteten geschafft, wisst aber nicht, was jetzt kommt und was Frauen eigentlich wollen, da die einzige konstante Beziehung in eurem bisherigen Leben die mit eurer rechten Hand war.

Wenn es euch wirklich ernst ist, solltet ihr auf keinen Fall Dinge wie "Pick Up Artist Tipps Deutsch" oder "Wie schaffe ich es, dass sie sich in mich verliebt" googlen, denn alle Ratschläge, die ihr bekommen werdet, bedeuten den Anfang vom Ende eurer noch nicht einmal offiziellen Verbindung. Stattdessen offenbare ich euch simple aber wirkungsvolle Wahrheiten über das weibliche Geschlecht – oder zumindest den Teil davon, den ich kenne. Frohlocket, die Zeit der einsamen Masturbation ist vorbei!


Auch bei VICE: Die erste realistische männliche Sexpuppe der Welt kommt


Spielt keine Spielchen

Solltet ihr doch nach irgendwelchen hirnrissigen Tipps von Männern an Männer gesucht haben, vergesst sie bitte sofort wieder. Diese Tipps werden euch nämlich dazu anhalten, die Grenzen auszureizen, die Frauen aus der Reserve zu locken und – der Klassiker – bis zum bitteren Ende unnahbar zu sein. Wenn euer Ziel ist, mit einem Mädchen längerfristig Zeit zu verbringen, sind diese Tipps nämlich mehr als kontraproduktiv.

Hört auf, absichtlich lange nicht zu antworten oder generell irgendwelche Dinge zu kalkulieren, denn euer Mädchen wird euch entweder sofort durchschauen und euch sagen, dass sie für solchen Scheiß keine Zeit und Muße hat oder es euch mit doppeltem Energieaufwand heimzahlen, denn ihr dürft nie vergessen, dass angepisste Mädchen nie zu unterschätzen sind. Spielt aber nicht nur mit der zukünftigen Mutter eurer drei Kinder keine Spielchen, sondern auch nicht mit denjenigen Mädchen, von denen ihr schon im Vorhinein wisst, dass sie maximal ein lustiger Zeitvertreib bleiben werden. Damit verschwendet ihr nur die Zeit aller Beteiligten.

Zeigt eure Gefühle

Es ist ein alter Mythos, dass Frauen auf Arschlöcher stehen. Manchmal tun wir das zwar, aber meistens lässt das auf keine ziemlich gute Phase in unserem Leben schließen, die im Idealfall sehr schnell wieder vorbei ist. In der Regel stehen wir nämlich ganz und gar nicht auf selbstverliebte Idioten, sondern auf Männer, die sich nicht zu schade sind, einem völlig besoffene Liebesgeständnisse zu schicken oder einem auch mal zu sagen, dass man heute schön aussieht.

Ich möchte wissen, ob ich gemocht werde, und will mir nie, niemals, auf keinen Fall jemals wieder anhören müssen, dass Männer nun mal nicht über so etwas sprechen. Die Scham (oder ist es vielleicht sogar Angst?) vor Gefühlen hat nichts mit Coolness zu tun, sondern ist einfach nur feige. Am Anfang mag eure Definition von Abgebrühtheit eine Frau möglicherweise noch reizen, aber spätestens dann, wenn sie das erste Mal einen richtig beschissenen Tag hatte, will sie aufmunternde, liebe Worte hören und nicht stundenlang geseenzonet werden, weil ihr denkt, dass sich das für einen echten Mann so gehört.

Scheißt auf Konventionen

Wenn ihr wider besseren Wissens Dinge wie die Drei-Tage-Regel befolgt, habt ihr noch viel aufzuholen. Wenn ihr ihr schon am Morgen nach eurem Date schreiben wollt, dann tut es. Wenn ihr ihr sagen wollt, dass ihr sie bald wiedersehen möchtet, dann macht es verdammt nochmal und hört weder auf irgendwelche beschissenen Regeln, die sich jemand ausgedacht hat, um sein Arschloch-Verhalten zu rechtfertigen, noch solltet ihr euch auf eure Männlichkeit berufen.

Seid ehrlich und sagt, was ihr denkt. Das gilt für "Ich will dich jetzt sofort unter der Dusche bumsen"-Nachrichten genauso wie für unangenehme Dinge. Lieber lasse ich mich einmal von der Ehrlichkeit eines Mannes vor den Kopf stoßen, als ständig rätseln zu müssen, was er denn wohl denkt. Ihr könnt unsere Gedanken nicht lesen (sonst gäbe es diesen Artikel nicht), und genauso wenig wissen wir, was in euren verschrobenen Köpfen vorgeht, solange ihr uns nicht sagt, dass wir toll sind (was meistens der Fall ist) oder uns manchmal verhalten wie Gestörte (eher seltener der Fall).

Zeigt, dass ihr zumindest theoretisch Kompromisse eingehen könnt

Natürlich muss man in der ersten Phase einer neuen Liebe nicht sofort jeden Kompromiss eingehen und zu einer nervtötenden Pärchen-Einheit verschmelzen. Man sollte dem anderen aber zumindest zeigen, dass man im Fall der Fälle bereit ist, nachzugeben oder auch mal Dinge zu machen, die nicht die eigene Idealvorstellung vom perfekten Abend erfüllen.

Wenn sie an einem Abend lieber mit euch gemeinsam kochen möchte, als ins Kino zu gehen, tut ihr den Gefallen – macht jedoch auch Ausnahmen, denn fast nichts ist weniger anziehend als ein Typ, der widerstandslos alles macht, was man sich wünscht. Dieser eine Typ, der zu jeder Tag- und Nachtzeit für mich abrufbereit war, wurde nie mein Freund. Der eine, der immer nur wollte, dass ich nach seiner Nase tanze, auch nicht. Wenn ihr aber die richtige Balance findet, wird sie sich das nächste Mal mit euch den französischen Kunstfilm anschauen, den ihr wider jede Vernunft so liebt, anstatt mit ihren Freundinnen zu saufen, und alle sind glücklich.

Noisey: Warum aus Ausgehen oft Fremdgehen wird

Versucht nicht, sie zu vereinnahmen

Natürlich ist man gerade in der ersten Zeit so verliebt, dass man am liebsten jede freie Sekunde mit- und/oder ineinander verbringen möchte. Trotzdem ist es wichtig, das Leben abseits eurer neuen Beziehung nicht völlig aufzugeben – und das nicht nur für den Fall, dass ihr euch wieder trennt und dann ein paar Seelentröster braucht.

Ihr seid vielleicht theoretisch auf dem besten Weg zum Lebensmittelpunkt eurer Geliebten zu werden, wenn ihr sie jedoch von Anfang an erdrückt, führt dieser Weg ganz schnell wieder dorthin zurück, wo ihr her gekommen seid: auf eure Couch, umgeben von Essensresten und vollgewichsten Taschentüchern. Macht auf keinen Fall den fatalsten aller Fehler und versucht bloß nicht, eure zukünftige Freundin von ihren Mädels wegzubringen. Als der Ex-Freund meiner besten Freundin das versucht hat, ist ein erbitterter Krieg ausgebrochen, der sich über Jahre erstreckt hat. Und ist euch etwas aufgefallen? Er ist der Ex, ich bin immer noch die beste Freundin.

Zwingt ihr nichts auf

Einer meiner letzten Freunde und ich hätten nicht unterschiedlicher sein können. Er hat zum Einschlafen klassische Musik oder die Titelmelodie von Blood Diamond in Endlosschleife gehört, während ich am liebsten zu irgendwelchen spätnächtlichen Trash-Dokumentationen über Freizeit-Dominas einschlafe. Er war eine Sportskanone, die Fernsehen für eine Erfindung des Teufels hielt, ich zwinge mich einmal im Monat ins Fitnessstudio und sehe mir auf dem Laufband Shopping Queen an.

Diese Unterschiede hätten wir an sich irgendwie überwinden können, wenn er nicht ständig versucht hätte, mich davon zu überzeugen, dass viele Dinge, die ich mag, schlichtweg das Letzte sind. Kein Pärchen hat exakt die selben Hobbys und Vorlieben und das ist auch gut so. Gemeinsamkeiten muss man finden, man kann sie nicht erzwingen, denn dann ist das Mädchen schneller weg, als mein Ex "Gehst du jetzt endlich mal mit mir laufen?" oder "Was, du schaust ernsthaft das Dschungelcamp?" sagen konnte. Und so bin ich zum Schluss gekommen, dass er das Letzte war. Macht es besser.

Verena auf Twitter: @verenabgnr

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.