Anzeige
Die VICE Reports

Die VICE Reports: Episode 13

Wir haben in Europas größtem Affenlabor Forscher getroffen, die Tierversuche unmenschlich finden, das schicksalsschwere Geschäft mit den Leihmüttern in Indien untersucht und sind mit den Kindern Zentralamerikas vor Mord und Totschlag geflohen.

von VICE Staff
19 November 2015, 5:00am

Teil 1: Im Biomedical Primate Research Center (BPRC), der größten europäischen Einrichtung für Primatenversuche, suchen Forscher nach Heilungsmethoden für einige der tödlichsten Krankheiten. Die Wissenschaftler beteuern, den Affen dabei ein beispielloses Maß an Pflege zuteilwerden zu lassen, um ihnen vor und während der Versuche ein so lebenswertes Leben wie möglich zu ermöglichen. Demonstrationen vor den Toren des Versuchszentrums sind dennoch und naturgemäß keine Seltenheit und die niederländische Regierung ist von Tierrechtlern aufgefordert, die Einrichtung zu schließen. VICE News-Korrespondentin Gwen Pol ist nach Rijswijk gefahren, um einen seltenen Einblick in den Laboralltag des BPRC zu nehmen und um mit den Wissenschaftlern über die Notwendigkeit von Primatenversuchen sowie die Bemühungen zu sprechen, Ersatzmethoden für Versuche am lebenden Tier zu finden.

Auf MOTHERBOARD: SOKO Tierschutz zeigt das grausame Schicksal der Tübinger Laboraffen

Im zweiten Teil: Weil Leihmütter für rund 93.000 Euro für viele kinderlose Paare in den USA nicht bezahlbar sind, wird outgesourct. 500 Millionen Euro jährlich bringt die Fließbandproduktion von Kindern der Medizintourismus-Branche allein in Indien ein. Der Preis dafür scheint hoch. VICE-Host Gianna Toboni ist nach Indien gereist, um sich das boomende Leihmuttergeschäft anzusehen, die Spezialkliniken zu besuchen, Ärzte beim Entbindungsmarathon zu begleiten und um Leihmütter und deren Vermittler zu treffen.

Die dritte Staffel unserer Emmy-prämierten Dokuserie VICE on HBO, neue VICE-Reportagen vom und über den deutschen Tellerrand und VICE News-Dokumentationen aus den gesellschaftlichen Kampfgebieten dieser Welt: die neuen Folgen der VICE Reports immer montags um 23:15 Uhr auf RTL II.

Und in Teil 3: Um der Gewalt und dem Zugriff der zentralamerikanischen Gangs zu entfliehen, sind in den letzten Jahren Hunderttausende aus El Salvador, Honduras und Guatemala über Mexiko in die USA geflohen—darunter eine anteilig enorm steigende Zahl von Kindern. Die Reise führt sie über ein Netzwerk von Zügen, das „The Beast" genannt wird und auf denen die Gewaltmigranten nicht nur Wind und Wetter trotzen, sondern mit Entführung, Vergewaltigung, Raub und Mord rechnen müssen. VICE-Gründer Suroosh Alvi ist nach Mexiko gereist, um von den Flüchtenden mehr über die Beweggründe für ihren Exodus zu erfahren, und hat einige von ihnen auf der riskanten Reise in ein neues Leben begleitet.