Die Schweiz hat ihren #Aufschrei

Anlässlich der Kontroverse um Andrea Geissbühler erzählen Schweizerinnen auf Twitter von sexistischen Alltagserlebnissen.
13.10.16
ZVG

Am Donnerstagabend solidarisierten sich dutzende Frauen und einige Männer auf Twitter, um unter dem Hashtag #SchweizerAufschrei von ihren Erfahrungen mit Sexismus im Alltag zu berichten.

Hintergrund sind Aussagen der SVP-Politikerin und Polizistin Andrea Geissbühler. Sie hatte unter anderem in einem Interview mit Telebärn davon gesprochen, dass es möglich sei, dass bei manchen Vergewaltigungen Opfer eine Mitschuld hätten.

Wir haben Tweets gesammelt, die exemplarisch die Erfahrungen zeigen, die Frauen in der Schweiz in ihrem Alltag mit Sexismus machen:

Der Typ der meiner Freundin an die Brüste grapschte, weil er schließlich auch die Drinks zahlte #SchweizerAufschrei
— katha baur (@mouffen_sausen) October 12, 2016


#SchweizerAufschrei Der Chef, der ein tieferes Decolleté und einen kürzeren Rock verlangte, für den Tagesumsatz #Geissbühler
— Michèle Meyer (@rentapwha) October 13, 2016


#SchweizerAufschrei: der One Night Stand, der nie einen Gummi dabei hat, weil das offenbar Frauensache ist. pic.twitter.com/zcUr8jIpOZ
— Franziska Schutzbach (@f_schutzbach) October 13, 2016


Wenn Typen beim Töggelimatch Extraregeln für Frauen einführen möchten. #SchweizerAufschrei
— Julia Baumgartner (@JknBaumgartner) October 13, 2016


Wenn dich der Chefredaktor in der Redaktion vorstellt und bei einer Kollegin sagt: "Das ist unsere Gendertusse." #SchweizerAufschrei
— Dominik Gross (@do_gross) October 13, 2016


#SchweizerAufschrei: Die Männergruppe, die einer Kollegin nachpfeift, und bei Nichtreagieren rufen: Eingebildete Tussi!
Stop #rapeculture
— Pascal Pajic (@PascalPajic) October 13, 2016


Wenn du beim Lesen der meisten Erlebnisse der anderen sagst: stimmt, das ist mir ja auch noch passiert. #Verdrängung #SchweizerAufschrei
— Lea Bill (@LeaBillBern) October 13, 2016


Wenn Roger Köppel findet, der berufliche Aufstieg mache Frauen sexuell weniger attraktiv: https://t.co/qKtU7HW7HT #schweizerAufschrei
— Nicole Schroeder (@nicole3770) October 13, 2016


Nachts draussen extra Abstand halten, weil man(n) weiss, was Frauen von Exemplaren meines Geschlechts fürchten müssen. #SchweizerAufschrei
— Aendu Aerni (@aendu) October 13, 2016