Anzeige
Tech

Roboter-Visionäre bauen Transformer, der wirklich laufen kann

Zwei Fahrer können bequem in diesem Auto sitzen bleiben, während es sich in einen 3,5 Meter großen Roboter verwandelt.

von Matthew Gault
08 Mai 2018, 12:46pm

Screenshot: YouTube

Dieses Video ist der Beweis: Transformer gibt es nicht nur Kino, sondern wirklich. Die japanische Roboterschmiede Brave Robotics hat Ende April diesen 3,5 Meter großen, laufenden Roboter vorgestellt, der sich auf Wunsch in ein Auto verwandeln kann. Er heißt J-deite.

Brave Robotics hat den Roboter gemeinsam mit zwei anderen Tech-Unternehmen entwickelt. Der CEO von Brave Robotics, Kenji Ishida, sagte Journalisten vor Ort, dass J-deite zukünftige Ingenieure inspirieren soll. Außerdem soll er Ishidas großen Traum ein Stück realistischer machen: Eine Welt, in der Transformer-Autos zum ganz normalen Straßenbild gehören.


Ebenfalls auf Motherboard: Die Schlacht der Schnee-Roboter


Zwei Passagiere können in J-deites Fahrerkabine sitzen, während er sich vom Auto in einen Roboter und wieder zurück verwandelt. Eine gravierende Schwäche hat der Transformer aber noch: Er kann nicht fahren, dafür aber sehr langsam vorwärts laufen. Von einer futuristischen Supermaschine ist er also noch etwas entfernt. Seine Energie erhält er von einer Batterie, mit deren Kraft er drei Stunden lang seine Roboter-Moves machen kann, bevor er wieder aufgeladen werden muss.

Brave Robotics versteht J-deite als Prototyp und möchte bald mehr Roboter wie ihn herstellen. Es ist also noch ein langer Weg bis hin zu Ishidas Traum vom alltagstauglichen Transformer.

Folgt Motherboard auf Facebook, Instagram, Snapchat und Twitter

Tagged:
Tech
japan
video
Transformer
zukunft
Auto