Anzeige
Tech

An diesem Automaten kann sich jeder für schmales Geld Instagram-Likes kaufen

100 Likes kosten dich umgerechnet 74 Cent. Sogar deutsche Kamerateams haben die Maschine schon einem Selbstversuch unterzogen.

von Louise Matsakis
06 Juli 2017, 5:00am

Bild: Vasily Sonkin

Wer mehr Online-Fame möchte, hat zwei Möglichkeiten. Strategie 1: interessant sein, seine Follower unterhalten und mehr und mehr Fans bekommen – oder: Geld in die Hand nehmen, um sich mit beeindruckend vielen erkauften Likes und Followern zu schmücken.

Auch für Instagram gibt es unzählige Angebote, die dir für wenig Geld eine ansehnliche Zahl an Likes versprechen. Die meist ziemlich dubios aussehenden Websites bilden längst eine eigene Industrie und setzen sich für ihr Geschäft auch über die Nutzungsbedingungen der sozialen Netzwerke hinweg, die erkaufte Likes eigentlich verbieten. Doch dank eines neuen Angebots müssen sich angehende Influencer nicht mehr durch die fragwürdigen Abgründe des Internets wühlen, um an ihren Star-Status zu kommen – zumindest wenn sie in Russland leben.

Folgt Motherboard auf Facebook, Instagram, Snapchat und Twitter

Mitten in Moskau, im Einkaufszentrum Ochotny Rjad, steht nämlich seit einigen Wochen ein Automat der Firma Snatap, an dem du dir Likes und Follower kaufen kannst. Ursprünglich hatte der Journalist Vasily Sonkin den Apparat entdeckt, sein Kollege Alexey Kovalev postete den faszinierenden Fund dann auf Twitter – inzwischen hat auch die ProSieben-Sendung Galileo die Maschine besucht und auch prompt einem Selbstversuch unterzogen.

Dieser Clip wurde uns vom Hersteller des Automaten Snatap zur Verfügung gestellt.

Für den Spottpreis von nur 50 Rubel (ca. 74 Cent) kannst du dir an dem Apparat 100 Fake-Likes für dein neuestes Selfie besorgen. Für den doppelten Preis gibt es schon 100 neue Follower für deinen Instagram-Account. In dem Galileo-Beitrag erklärt ein gewisser Nasir, der den Automaten erfunden haben soll, dass er die Likes von einer Partnerfirma bekommt. Diese liefert keine Bots sondern Likes von echten Menschen, die Fake-Profile angelegt haben.


Ebenfalls auf Motherboard: Dieser Schönheitschirurg operiert auf Snapchat


Der Automat liefert übrigens nicht nur Likes, sondern schießt auch gleich selbst noch ein Selfie. Außerdem verkauft er auch Follower für das russische Facebook-Äquivalent VK. Es soll bereits mehrere Exemplare des Automaten in anderen Teilen der Hauptstadt geben und der Erfinder plant laut eigener Aussage auch schon, noch in diesem Jahr eine Maschine in Deutschland aufzustellen.

Auch die russische Tech-Website Vc.ru hat den Automaten vor einigen Wochen getestet. Tatsächlich konnte einer der Journalisten sich erfolgreich Fake-Likes kaufen – allerdings seien sie nicht sofort, sondern erst nach nach einigen Stunden eingetroffen. Auch im Selbstversuch von Galileo funktionierte der Like-Kauf, dauerte allerdings auch hier einen Moment.