i-D

8 schaurig-schöne Horrorfilme, die von Frauen gemacht wurden

Von nicht wirklich niedlichen Katzen bis zu Vampiren im Donut-Laden: Unsere Vorschläge für ein crappy, happy Halloween!

von Nikola Vasakova
31 Oktober 2017, 8:11am

Die Dekorationen in den Supermärkten können nicht trügen: Halloween steht mal wieder vor der Tür. Damit wird es höchste Zeit für die jährliche Dosis an Horrorfilmen. Aber keine Sorge, auch wenn gerade viel über den Sexismus in Hollywood (und nicht nur da) geschrieben wird, gibt es viele Filme, in denen Frauen im Mittelpunkt stehen oder die sogar von welchen gemacht wurden. Vor allem das Horror-Genre gehört zu den Filmgattungen, in denen sich die Darstellung der weiblichen Hauptfiguren weiterentwickelt hat: Anstatt die hilflosen, schreienden Opfer zu sein, stehen die Frauen in den Filmen der Horror-Renaissance im Mittelpunkt der Handlung.

RAW von Regisseurin Julia Ducournau aus dem vergangenen Jahr über eine militante Vegetarierin, die Gefallen an Blut findet, ist nur ein Beispiel aus einer langen Liste an fantastischen Horrorfilmen von Regisseurinnen, darunter Babadock (Jennifer Kent), Girl Walks Home Alone At Night (Ana Lily Amirpour) und American Psycho (Mary Harron). Wir haben eine Liste für dich mit noch mehr schrägen, wundervollen und düsteren Filmen zusammengestellt, von denen du gar nicht wusstest, dass sie von Regisseurinnen stammen – oder dass es sie überhaupt gibt.

Friedhof der Kuscheltiere, Mary Lambert, 1989
Mary Lambert ging auf die Rhode Island School of Design und gehörte zum dem Kreis an Künstlern, aus dem später die Talking Heads hervorgehen sollten. Sie drehte Musikvideos für Madonna und Janet Jackson, als sie von Stephen King gefragt wurde, ob sie seinen Roman Friedhof der Kuscheltiere verfilmen würde (er war Madonna-Fan). In diesem hat eine der schrecklichsten Katzen der Filmgeschichte ihren Auftritt, und Stephen King ist sogar selbst in einem Gastauftritt zu sehen. Mittlerweile zählt der Film zu den Klassikern des Horror-Genres, dem sogar eine eigene Dokumentation gewidmet wurde.

Weiterlesen auf i-D.