Anzeige
Features

Welche Musik hören eigentlich Schweizer Jungpolitiker?

Von eingefleischten Metal-Jungfreisinnigen bis zu ravenden Jung-SVPlern.

von Nina Vedova
02 Oktober 2017, 8:29am

Collage: VICE Media 

Dass unsere Generation mit der heutigen Politik nicht unbedingt zufrieden ist, merkt man daran, dass sich der Druck der Strasse stetig erhöht. Die Jugend engagiert sich immer mehr für die Politik – oder ignoriert sie. Doch um diese traurigerweise grosse Menge von unpolitischen Menschen geht es heute nicht. Nein, es geht um die Leute, die mit Herzblut hinter einer Sache stecken, einen grosser Teil ihrer Freizeit in Projekte investieren, um etwas zu verändern – um die Schweiz und die Welt zu einem besseren Ort zu machen.

Welche Meinung jetzt die "richtige" ist, über das lässt sich nur zu gut streiten, doch auch wenn es in den Diskussionen hitzig hin und her geht, gibt es zwischen den Parteien vielleicht doch ein paar Übereinstimmungen: Nicht unbedingt bei den politischen Ansichten, aber im Musikgeschmack der Mitglieder. Wir haben diverse Jungpolitiker zu ihrer Lieblingsmusik befragt, um herauszufinden, ob nicht doch ein Jung-SVPler gerne in die Reitschule feiern geht oder ein JUSO-Mitglied Volksmusik hört.

Wir haben verschiedene Parteien angefragt und die Meisten haben uns auch motiviert ihre Antworten zukommen lassen. Die betonung liegt auf meisten, denn es gab eine Ausnahme: Die Junge CVP hat uns auf unserer Anfrage eine nettes Mail geschrieben, dass sie gemeinsam entschieden hätten, nicht an diesem Artikel teilzunehmen. Gott scheint etwas gegen uns oder Musik zu haben.

Andreas Gerber, 23, JSVP Schweiz

zvg

Noisey: Was für Musik hörst du im Privaten?
Andreas: Ziemlich alles, kommt auf die Tageszeit und Stimmung an. An einem Sonntagmorgen gerne Volksmusik und unter der Woche am Abend meist Techno.

Welche Musik würdest du am 1. August abspielen?
Die richtige Nationalhymne, nicht mit dem neuen wertlosen Text.

Was ist für dich ein passendes Lied für eine Demonstration?
"Büezer" von Gölä.

Welches Musikgenre und welcher Künstler sind ein völliges No-Go?
Heutige HipHop-Musik wie Knackeboul.

Wer ist dein Lieblings-Schweizer-Künstler?
Chris von Rohr.

Michelle Singer, 23, JSVP Bern

zvg

Noisey: Was für Musik hörst du im Privaten?
Michelle: Rock, Pop und Charts.

Welches war dein letztes Konzert?
Das Energy Air.

Welche Musik würdest du am 1. August abspielen?
Etwas für jeden Geschmack.

Was ist für dich ein passendes Lied für eine Demonstration?
Demonstration?!

Wo gehst du gerne feiern?
Feste auf dem Land.

Nils Fiechter, 21, JSVP Bern

zvg

Noisey: Was für Musik hörst du privat?
Nils: Hitparade, morgens in der Früh auch gerne Ländler oder Örgelimusik.

Welche Musik würdest du am 1. August abspielen?
Die Nationalhymne. Ausschliesslich. Und zwar rauf und runter.

Was ist für dich ein passendes Lied für eine Demonstration?
Wenn's um eine Demonstration gegen die Reithalle in Bern geht wohl "Burn It Down" von Linkin Park.

Welche Musik hörst du vor SVP-Sitzungen?
Keine – vor SVP-Sitzungen, welche meist unter der Woche am Abend stattfinden, arbeiten wir SVPler in der Regel.

Wo gehst du gerne feiern?
An Festen wie Bar & Pub, Barstreet oder sonstigen Volksanlässen.

Tamara Funiciello, 27, JUSO Bern

Foto: JUSO Website

Was ist die beste Band oder der beste Künstler der Welt?
Tamara: Queen (was ist das für 1 Frage???).

Welches war dein letztes Konzert?
Das Queer Festival Lila.

Welche Musik würdest du am 1. August abspielen?
Die Internationale.

Was ist für dich ein passendes Lied für eine Demonstration?
"Deine Schuld" von den Ärzten.

Welches Musikgenre und welcher Künstler sind ein völliges No-Go?
Alles was sexistisch, rassistisch, homo- oder transphob ist.

Beat Schenk, 25, JUSO Thurgau

Foto: Beat Schenker, Facebook

Noisey: Was für Musik hörst du im Privaten?
Beat: Indie und Punk, alles, was wild und kreativ ist und nicht aus der Pipeline der Musikindustrie stammt.

Welche Musik würdest du am 1. August abspielen?
"Schüsse in die Luft" von Kraftklub.

Was ist für dich ein passendes Lied für eine Demonstration?
"Rauch-Haus-Song" von Ton Steine Scherben.

Welches Musikgenre und welcher Künstler sind ein völliges No-Go?
Schlager.

Wo gehst du gerne feiern?
Im Horst Klub oder Lokalen mit ähnlich hohem Standard.

Vanja Bettler, 20, JUSO Aargau

zvg

Was ist die beste Band oder der beste Künstler der Welt?
Vanja: Wolf Down, K.I.Z, Moscow Death Brigade oder ZSK.

Welches Musikgenre und welcher Künstler sind ein völliges No-Go?
Schlager und ähnliches. Alles, was mit dem zu tun hat.

Welchen Song hörst du momentan rauf und runter?
"Stumpfe Parolen" von Feine Sahne Fischfilet.

Wer ist dein liebster Schweizer Künstler?
White Dog Suicide (Punk aus Glarus).

Wo gehst du gerne feiern?
Dort, wo tolle Menschen sind, oder einfach in der Reitschule.



Cedar Urwyler, 25, Junge Grüne Zürich

Foto: Website Junge Grüne

Noisey: Was für Musik hörst du privat?
Cedar: Hauptsächlich Metal.

Welches war dein letztes Konzert?
Chronixx and The Zinc Fence Redemption in der Roten Fabrik.

Welche Musik würdest du am 1. August abspielen?
Etwas, das allen Anwesenden passt, oder gar keine.

Welcher Musikgenre und welcher Künstler sind ein völliges No-Go?
Ländler und Techno.

Wo gehst du gerne feiern?
Hauspartys sind die besten Partys.

Luzian Franzini, 21, Junge Grüne Zug

Foto: Twitter Luzian

Noisey: Was für Musik hörst du?
Luzian: House, EDM, Reggae, Alternative-Rock, HipHop oder Nu-Jazz.

Welche Musik würdest du am 1. August abspielen?
Irie Révoltés.

Was ist für dich ein passendes Lied für eine Demonstration?
"Die Internationale" von Irie Révoltés oder Lieder von Frittenbude.

Welches Musikgenre und welcher Künstler sind ein völliges No-Go?
Keine Musik ist illegal!

Wo gehst du gerne feiern?
Bar59 Luzern.

Sam Röösli, 20, Junge Grüne Solothurn

Foto: Website Junge Grüne

Noisey: Was für Musik hörst du im Privaten?
Sam: Alles von Electro Minimal bis Indie Rock.

Welches war dein letztes Konzert?
Das war K.I.Z.

Was ist für dich ein passendes Lied für eine Demonstration?
Von Die Ärzte "Junge".

Welches Musikgenre und welcher Künstler sind ein völliges No-Go?
Rechtsrock und Helene Fischer.

Welchen Song hörst du momentan rauf und runter?
Von Kraftklub "Sklave".

Claudio Bruderer, 27, Jungfreisinnige Zürich

zvg

Noisey: Was für Musik hörst du im Privaten?
Claudio: Je nachdem, was ich gerade mache. Unterwegs: Vor allem Alternative und Indie; Wenn ich mich konzentrieren muss: Viel Post-Rock, HipHop (eher Old-School), ab und zu Klassik (primär Komponisten der Romantik).

Was ist für dich ein passendes Lied für eine Demonstration?
Ich gehe nicht an Demonstrationen. Wenn, dann aber wohl etwas mit lauten Gitarren. Vielleicht Mogwais "My Father My King".

Welchen Song hörst du momentan rauf und runter?
Slowdive – "Souvlaki Space Station", das war in meiner Spotify-Discover-Weekly-Playlist diese Woche.

Wer ist dein liebster Schweizer Künstler?
Ich höre sehr selten Schweizer Künstler. Es gibt aber ein paar Schweizer HipHop-Acts, die ich vereinzelt aus nostalgischen Gründen noch höre, wie zum Beispiel Wurzel 5.

Wo gehst du gerne feiern?
Ich gehe eher in Bars und das auch nicht so regelmässig. Am ehesten bin ich wohl in der Poli Bar in Zürich anzutreffen.

Ramiz Ibrahimovic, 31, Jungfreisinnige St. Gallen

zvg

Noisey: Was ist die beste Band oder der beste Künstler der Welt?
Ramiz: Mmh sehr heikle Frage. Wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich Daft Punk nehmen.

Welche Musik würdest du am 1. August abspielen?
Ganz klar: Ländler.

Was ist für dich ein passendes Lied für eine Demonstration?
"Hajmo Ih Rušit" von Edo Maajka.

Welches Musikgenre und welcher Künstler sind ein völliges No-Go?
Schlager und die derzeitige Popkultur, welche auf minimale Kreativität und Kleidung setzt.

Welche Musik hörst du vor euren Sitzungen?
Kommt immer auf die Sitzung an, aber meistens etwas Beruhigendes, da ich oft abends runterkommen muss. Etwas Jazziges oder Meditationsmusik.

Roman Kurtz, 26, Jungfreisinnige Zürich

zvg

Noisey: Was ist die beste Band der Welt?
Roman: Für mich unmöglich dies in einen Satz oder gar ein Wort zu fassen. Zum Heavy Metal gekommen bin ich durch die schwedische Band HammerFall, daher geniesst sie einen besonderen Stellenwert. Die Band, welche mich live noch mehr als andere umhauen konnte, war wohl Twisted Sister. Wobei hier auch Iron Maiden im Grossen oder Betontod im Kleineren zu erwähnen ist.

Welche Musik würdest du am 1. August abspielen?
Normalerweise bin ich über das 1.-August-Wochenende nicht im Land, sondern im Norden Deutschlands am Wacken Open Air, mit lauter Dauerbeschallung der härteren Gangart. Es dürfte aber auch mal die Nationalhymne sein. Als Kompromiss könnte ich mir auch den Song "Hellvetia" der Schweizer Band Crystal Ball vorstellen.

Was ist für dich ein passendes Lied für eine Demonstration?
"Traum von Freiheit" der Band Betontod. Etwas offensichtlich und wohl schon von "Links" besetzt. Wobei ich hier "besetzt" nicht zweideutig meine. Es gäbe sicherlich auch passende Heavy-Metal-Songs, wobei ich diese nur ungern politisch instrumentalisieren würde. Bei gesellschaftlichen Sachfragen jedoch, für welche ein spezifischer Song haargenau passen und der Interpret die Meinung zur Sachfrage teilen würde, könnte ich mir eine Ausnahme vorstellen. Grundsätzlich wäre ich für mehr Heavy Metal in der Politik, jedoch für weniger Politik im Heavy Metal.

Welches Musikgenre und welcher Künstler sind ein völliges No-Go?
HipHop. Klischee erfüllt, aber ernsthaft: Ich selber kann ausserhalb von Metal nur wenig finden, was mich anspricht, ein "völliges No-Go" ist mir aber zu absolut. Wenn was anderes läuft, in der Bar, im Wartezimmer oder am Arbeitsplatz, dann toleriere ich nahezu alles stoisch.

Wo gehst du gerne feiern?
Konzertfabrik Z7, diese Location hat für einen Heavy-Metal-Gig einfach alles, so wie es sein sollte, leider ist sie nicht gerade am Weg. In Winterthur gibt es im Gaswerk ganz geile Konzerte oder auch mal Metal ab Konserve im Renegade. Da ich mir auch gerne Widerstand im eigenen Denken organisiere und dem deutschen Punk nicht abgeneigt bin, findet man mich seltener auch in der einschlägig bekannten, pädagogischen Einrichtung für Pferdesport in der Bundeshauptstadt. Im Sommer natürlich an Openairs von Vizovice über Brixen, Wacken bis Winterthur oder Wolfhalden.



Folge Noisey Schweiz auf Facebook, Instagram & Spotify