Anzeige
Vielspieler

Welche Teams in Europa die meisten Spiele machten

Vor den üblichen Verdächtigen der europäischen Top-Teams steht ein krasser Außenseiter – wegen eines komplizierten Ligasystems. In Deutschland mussten vier Traditionsklubs mindestens 50 Mal ran.

von VICE Sports
02 Juni 2017, 12:35pm

Foto: imago

Liga, Pokal, internationale Wettbewerbe. Neben den unzähligen Fantasie-Cups und Freundschaftsspielen müssen besonders die Top-Spieler der Profiklubs weit mehr als 40 Pflichtspiele bestreiten. Wie viele Spiele zwischen einzelnen Klubs und Ligen liegen, dürfte jedoch überraschen.

Das belgische Sportmagazin sporza.be hat eine Liste der europäischen Klubs mit den meisten Spielen erstellt. Wer aber die Spitzenteams von Real, Barca oder Bayern ganz vorne erwartet, hat seine Rechnung ohne einen kleinen Klub aus Belgien gemacht. Der unglückliche Tabellenführer der Vielspieler ist der Europa-League-Teilnehmer KRC Genk, der am Mittwoch sein 65. Pflichtspiel in dieser Saison bestreiten musste. Damit musste kein Klub häufiger in Europa auf dem Platz stehen. Die Spiele sammelten die Belgier durch die Quali der Europa League und den dortigen Viertelfinaleinzug sowie den Halbfinaleinzug im belgischen Pokal. Zusätzlich mussten sie noch durch das komplizierte, neue Playoff-System in Belgien: Neben 30 regulären Ligaspielen hatte der KRC noch 12 zusätzliche Playoff-Spiele samt Finalspiel um den Einzug in die Europa League. Und unterm Strich stand die Zahl 65 nach der Saison. Dauerläufer von Genk ist übrigens ihr Top-Stürmer Mbwana Samatta, der in 59 (!) Spielen zum Einsatz kam und 21 Tore erzielte.

Hinter Genk folgen dann die Mannschaften, denen man aus dem Stegreif auch viele Spiele zugetraut hätte: Europa-League-Sieger Manchester United steht auf Platz zwei mit 64 Pflichtspielen, gefolgt von AS Monaco mit 63 und Celta Vigo mit 60. Der spanische Meister Real Madrid hat vor dem Champions-League-Finale am Samstag übrigens "erst" 57 Partien in den Knochen – genau so viele wie Gegner Juventus Turin. Die deutschen Teams können sich in dieser Tabelle glücklich schätzen, nicht zur europäischen Top 10 zu gehören.

In Deutschland führen zwei Borussen: Der BVB sammelte in Pokal, Champions League, Liga und Supercup 51 Pflichtspiele. Ousmane Dembélé war mit 49 Partien der Dauerläufer beim BVB. Die andere Borussia aus Mönchengladbach absolvierte ebenfalls 51 Pflichtspiele – da sie sowohl in Pokal als auch Europa League weit kam. Yann Sommer fehlte nur in einem Spiel und absolvierte mit 50 Partien genauso viele wie Schalke 04 und der FC Bayern.

Hier findet ihr die ganze Liste.