FYI.

This story is over 5 years old.

Festivals

Die Geschichte hinter dem „we are never booking you again"-Foto

Es ist nicht immer so, wie es scheint.
18.8.15

Overheating in Norway ⛄️ pic.twitter.com/ybEnoyDWKz
— Mat Dryhurst (@matdryhurst) 14. August 2015

Seit Freitag kursiert ein Bild im Internet, das nach einer reinen Kampfansage aussieht. Viele fragten sich, was es mit diesem „We are never booking you again"-LED-Schriftzug auf sich hat. Gehen Veranstalter wirklich so grausam mit Künstlern um? Wie schlecht muss man sein, um so einen Text zu verdienen? Und hat der DJ das nicht bemerkt?

Anzeige

Wie die Kollegen von youredm.com herausgefunden haben, ist die Story leider ein bisschen unspektakulärer. Leider für das Internet, zum Glück für Holly.

Das Bild wurde auf dem Øya Festival in Norwegen während des Sets von Holly Herndon aufgenommen. Mat Dryhurst, der das Bild zuerst twitterte, machte die Visuals für Holly, die auch im echten Leben seine Partnerin ist. Was war passiert? Hollys Laptop überhitzte und schaltete sich aus. Matt griff daraufhin zum LED-Steuerungsboard und projezierte einen Witz auf ihrer beider Kosten an die Wand.

@SilvanaMarie_ @hollyherndon it is me telling jokes while we are having tech issues
— Mat Dryhurst (@matdryhurst) 15. August 2015

Das Internet interessierte sich für diese Feinheiten natürlich nicht, aber ist ja auch egal. Es war auf jeden Fall lustig und das Øya Festival und Holly Herndon haben sich immer noch lieb.

**

Dieser Artikel ist im Original bei Noisey Alps erschienen.