Anzeige
Design

Die neue Lichtskulptur von 1024 Architecture ist wahrhaft erhellend

Ein französisches Kreativstudio schuf eine Skulptur aus Holz- und Lichtelementen, die zwischen zwei Häusern den Energieverbrauch visualisiert.

von Benoit Palop
03 November 2014, 2:26pm

Bilder mit freundlicher Genehmigung der Künstler

Wie würde es aussehen, Energieverbrauch zu visualisieren?

Das Pariser Kreativstudio 1024 Architecture, von dem auch die beeindruckenden Astro-Physik-Projektionen in einer Kuppel, ein digitaler Zen-Garten und ein gigantischer HyperCube stammen, hat vor Kurzem VORTEX enthüllt—eine neue generative Lichtskulptur, die in die einzigartige Architektur des Darwin Ecosystem in Bordeaux eingebaut wurde. Mit seiner Kombination von organischen Materialien mit neuen Technologien überbrückt das Kunstwerk aus dem Bereich Hybrid-Architektur die Lücke zwischen den zwei Gebäuden des Komplexes. Die dynamische Energie des Ortes wird so offengelegt und noch einmal verstärkt, während die Skulptur gleichzeitig als Live-Visualisierung des Energieverbrauchs dient.

VORTEX, bestehend aus Holzbalken und einem System aus Neonröhren und LED-Lichtern, entwickelt sich konstant wie ein lebender Organismus. Die Installation atmet, flackert und pulsiert durch Licht, das mithilfe von 1024s MadMapper-Software angesteuert wird. Die Konstruktion, die manuell über einen Playstation-Controller gesteuert wird, kann so zur Musik synchronisiert werden und visualisiert außerdem über eine Reihe von Leuchtröhren den Energieverbrauch des Ortes. Die Skulptur steht tatsächlich im Austausch mit ihrer Umgebung, fängt ein, wieviel Strom das Darwin Ecosystem nutzt und konvertiert diese Information zu Daten, die dann in Echtzeit zu Visuals umgewandelt werden.

Durch den Ansatz, Daten zu bewusstem Konsum in Lichtkunst zu verwandeln, ist VORTEX eine geradezu magische Installation geworden, die funktionelles Umweltbewusstsein mit Schönheit und Spektakel verbindet. Hier unten kannst du dir einige Bilder von der VORTEX-Eröffnung anschauen:
 

>> Mehr über VORTEX erfährst du auf der Seite 1024 architecture