Pasta

Ricotta-Cavatelli mit geschmortem Schweinefleisch, Wildbrokkoli und Pinienkernen

Selbst gemachte Ricotta-Cavatelli und eine Sauce mit zartem Schweinefleisch und Fenchelsamen ergeben ein wunderbar herzhaftes Gericht.
11.4.16

Portionen: 4
Vorbereitung: 6 Stunden 35 Minuten

Zutaten

Für die Ricotta-Cavatelli:
235 g Ricotta
1 Ei
2 Tassen Mehl Typ 405
Salz und weißer Pfeffer

Für das Schweinefleisch:
2,25 kg Schweineschulter ohne Knochen
½ mittelgroße Zwiebel, aufgeschnitten
3 Knoblauchzehen, zerdrückt
1 Esslöffel schwarze Pfefferkörner
1 Esslöffel Fenchelsamen
½ Zweig Thymian
Salz

Für die Pastasauce:
1 Tasse Wildbrokkoliröschen, blanchiert
1 Tasse Wildbrokkolistiele, dünn aufgeschnitten
1 Tasse Wildbrokkoliblätter, gezupft und gesäubert
1 mittelgroße Schalotte, in kleine Würfel gehackt
2 Knoblauchzehen, sehr dünn aufgeschnitten
90 ml Hühnerbrühe
1 Esslöffel Butter
1 Esslöffel natives Olivenöl extra
1 Esslöffel Petersilie, gehackt
1 Esslöffel Parmesan, fein gerieben
1 Esslöffel Pinienkerne, geröstet
1 Tasse geschmortes Schweinefleisch
1 Tasse Ricotta-Cavatelli

Zubereitung

1. Zuerst die Ricotta-Cavatelli machen. Ei und Käse mit Salz und Pfeffer vermischen. Zum Mehl hinzufügen. Zu einer homogenen Masse vermischen. Eine Stunde bei Zimmertemperatur in Frischhaltefolie eingewickelt ruhen lassen.

2. Teig zu einer Wurst mit etwa 2,5 cm Durchmesser ausrollen und in 2,5 cm große Stücke schneiden. Die Teigstücke mit Mittel- und Zeigefinger auf einer sauberen Arbeitsfläche zu dir ziehen, sodass die Muschelform entsteht. Für das typische Cavatelli-Muster jedes Stück entlang der Zacken einer Gabel rollen. Gefrieren. Zur Seite stellen, bis sie verwendet werden.

3. Als nächstes das Schweinefleisch: Die Schweineschulter in Alufolie einwickeln und auf ein Bett aus Zwiebeln und Knoblauch gewürzt mit schwarzen Pfefferkörnern, Fenchelsamen und Salz legen.

4. Fünf bis sechs Stunden bei 150° C im Backofen schmoren. Aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen und in 2,5 cm große Würfel schneiden.

5. Schalotten und Knoblauch im Olivenöl sautieren. Die Wildbrokkoliblätter und Stiele hinzufügen und ebenfalls sautieren. Hühnerbrühe, Schweinefleisch, Brokkoliröschen, Pinienkerne, Petersilie, Parmesan und Butter hinzufügen. Solange reduzieren, bis die Sauce die gewünschte Konsistenz erreicht hat.

3. Jetzt die Pasta: Einfach in Salzwasser kochen, bis sie an der Oberfläche schwimmen (30 bis 45 Sekunden). Direkt in die Schweinefleischsauce schöpfen und sofort servieren.