Beilage

Salat mit Rettich, Chicorée und Äpfeln

Ein frischer, knackiger Salat – entweder als Vorspeise oder als Beilage zu reichhaltigeren Gerichten –, der Süß und Sauer perfekt ausbalanciert.
17 Dezember 2015, 9:15am

Portionen: 4
Insgesamt: 15 Minuten

Zutaten

Für das Dressing:
150 ml Apfelessig
2 Esslöffel flüssiger Honig
3 Esslöffel Zitronensaft
2 kleine Zimtstangen
3 Esslöffel Olivenöl
grobes Meersalz und schwarzer Pfeffer, nach Belieben

Für den Salat:
2 kleine Äpfel (Cox oder Pink Lady), circa 250 g
6 Chicorée, rot oder weiß, ohne Strunk, Blätter abgelöst, circa 300 g
200 g schwarzer Rettich oder schwarze oder weiße Steckrüben, in 1–2 mm dünne Scheiben gehobelt
15 g Petersilie, grob gehackt

Zubereitung

1. Zuerst das Dressing: Essig, Honig, Zitronensaft und Zimtstangen in einen kleinen Topf geben und zum Kochen bringen. Dann bei mittlerer Hitze 10 bis 15 Minuten köcheln lassen, bis eine dicke, sirupähnliche Flüssigkeit entsteht (circa 3,5 Esslöffel). Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Zimtstangen rausnehmen und Olivenöl einrühren. Dabei circa 0,5 Esslöffel Salz hinzugeben und mit frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen.

2. Äpfel vierteln, Gehäuse entfernen und längs in 1 bis 2 mm dünne Scheiben schneiden. Zusammen mit dem Chicorée, dem Rettich und der Petersilie in eine große Schüssel geben. Dressing drübergeben, gut durchmischen und servieren.

Aus Yotam Ottolenghi und Ramael Scully über NOPI