Tech

„Thermonukleare Kunst“: NASA zeigt die Sonne in atemberaubendem 4K-Gewand

Die Sonnenbeobachtungsmission der NASA hat ihre bisher detailreichsten Aufnahmen unseres stellaren Lebenselixiers veröffentlicht.

von Kari Paul
04 November 2015, 6:50am

Das SDO-System kurz vor seinem Abflug ins All mit einer Atlas V-Rakete. Bild: NASA/Jim Grossmann, Wikimedia; Lizenz: Public Domain

Die neuesten Aufnahmen des NASA Solar Dynamics Observatory (SDO) sind nicht nur detailreicher als alle vorherigen Sonnenbeobachtungen der NASA; das Video ist auch von besonderer hypnotischer Schönheit.

Das SDO-System, das die Veränderungen der Sonne rund um die Uhr beobachtet, ging im Jahr 2010 an den Start, um zu analysieren, wie Wandlungen der Sonne die Erde beeinflussen. Um die verschiedenen Temperaturen des solaren Materials zu unterscheiden, zeichnet die NASA ihre Sonnenbeobachtungen in zehn verschiedene Wellenlängen. Das nun veröffentlichte Video zeigt eine Zusammenstellung aller zehn Wellenlängen.

Der Soundtrack zu dem 30-minütigen Film stammt vom deutschen Komponisten Lars Leonhard und trägt den Titel „Deep Venture".

In den Worten den NASA bietet das Video „das nukleare Feuer des Sterns, der uns das Leben schenkt, in intimen Details und eröffnet neue Perspektiven auf unsere Beziehung mit den großen Kräften unseres Sonnensystems." Also gönnt euch eine Auszeit von der irdischen Hektik und genießt für 30 Minuten die meditativen Aufnahmen des gigantischen Energieballs, um den in unserem Sonnensystem alles kreist.

Tagged:
tech
Motherboard
Weltraum
Sonne
natur
motherboard show
Sonnensystem
Thermonukleare Kunst