Sizilien

Busiate alla Norma

Deine Nudeln wirst du mit diesem Rezept in Zukunft nur noch von Hand drehen.

von Ryan Hardy
27 Februar 2017, 8:00am

Portionen: 4
Vorbereitung: 30 Minuten
Insgesamt: 1 Stunde 30 Minuten

Zutaten

Für die Busiate:
250 g Mehl Typ 00, ein bisschen mehr zum Bestäuben
250 g Hartweizenmehl
200 ml Wasser
1 Esslöffel Olivenöl Extra Vergine
3 Eigelb
1 Prise grobes Meersalz

Für die Pasta:
500 g Busiate
grobes Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Belieben
60 ml Olivenöl Eextra Vergine
400 g Tomaten der Sorte Sungold, halbiert
3 Tomaten, alte Sorte
500 g Aubergine, geschält und in grobe Stücke gehackt
60 ml trockener Weißwein
1 Knoblauchzehe, gehackt
1 Chili, ohne Stiel und fein gehackt
2 Esslöffel frische Minze
Bronze-Fenchel, zum Garnieren
Thai-Basilikum, zum Garnieren
frische Chilis, zum Garnieren
geräucherter Ricotta

Zubereitung

1. Zuerst die Busiate: Schütte die beiden Mehle auf einer sauberen Arbeitsfläche zu einem Berg auf und mach in der Mitte eine Mulde. Wasser, Olivenöl und Eigelb hineingeben und mit einer Gabel langsam verrühren. Dabei schrittweise das Mehl einarbeiten, bis irgendwann ein Teig entsteht, den du dann mit deinen Händen glattknetest. In Frischhaltefolie einwickeln und 30 Minuten ruhen lassen.

2. Den Teig aus der Folie nehmen und in vier Stücke schneiden. Jedes der Pastastücke auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche 5 mm dick ausrollen und dann in 5 mm breite Streifen schneiden. Jetzt werden die Nudeln gerollt: Dafür legst du einen Holzspieß parallel zu dir auf die Arbeitsfläche und legst einen der Pastastreifen im 45°-Winkel darunter und drückst das Ende an den Spieß. Dann rollst du den Holzspieß zu dir und drückst dabei den Pastastreifen fest an, sodass eine Spirale entsteht. Die Pasta vom Spieß abstreifen und mit den restlichen Streifen wiederholen. Die Busiate auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit etwas Mehl bestäuben und darauf achten, dass die Nudeln sich nicht berühren. Mindestens 1 Stunde trocknen lassen.

3. Jetzt die Sauce: In einer großen Pfanne das Olivenöl bei mittlerer Hitze erwärmen. Aubergine hinzugeben, mit Salz und Pfeffer würzen, und goldbraun anbraten, dauert circa 5 Minuten. Dann Weißwein dazugeben und etwas reduzieren lassen, circa 1 bis 2 Minuten. Als Nächstes den Knoblauch reingeben und noch 1 Minute kochen lassen. Dann die Tomaten dazugeben und die Hitze reduzieren. Bei mittlerer Flamme die Sauce eindicken, circa 10 Minuten lang. Dann mit Salz und Pfeffer würzen, Minze hinzugeben und warmhalten.

4. Währenddessen in einem großen Topf großzügig gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Pasta hinzugeben und al dente kochen, circa 5 Minuten lang. Mit einem Schöpflöffel die Nudeln in die Pfanne zur Sauce geben, dazu noch circa 120 ml Nudelwasser. Gut vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Noch ein bisschen Olivenöl dazugeben und dann mit Basilikum, Bronze-Fenchel, Chilis und natürlich geriebenem Ricotta auf einem Teller anrichten.

Aus Pasta selbst zu machen ist einfacher, als du denkst