The British Masters

Wer kann mehr saufen? Morrissey, Bono oder Bobby Gillespie? Noel Gallagher hat uns aufgeklärt

"Ich bekomme bessere Laune, wenn ich etwas getrunken habe. Morrissey nicht." – Noel Gallagher
21 März 2017, 4:59pm

Seien wir ehrlich, wenn es um die verrücktesten Draufgänger im Rock geht, können wir so viel um den heißen Brei herumreden, wie wir wollen. Wer schreibt die besten Lyrics, wer hat die geilsten Riffs, wer die beste Stimme? Das ist alles schön und gut, aber am Ende interessiert uns doch nur eins: Wer kann am meisten saufen?

Es ist gleichzeitig erschreckend wie faszinierend, wenn ein Künstler in einer Sitzung vier Flaschen Whiskey leeren kann, ohne bewusstlos vom Stuhl zu kippen. In dieser Ausgabe der Noisey-Serie British Masters mit Noel Gallagher, stellt Interviewer John Doran eine Folge, die uns allen seit Jahren auf der Zunge liegt: Wer kann von Morrissey, Bono und Bobby Gillespie am meisten trinken? Und der Gewinner ist ...

"Bono, ganz klar. Bobby trinkt nicht. Morrissey ist witzig. Er kann trinken und bleibt – wirklich besoffen wird er aber nicht – er bleibt gleich bösartig von der ersten Minute, die du ihn triffst, bis sieben Stunden später. Ich bekomme bessere Laune, wenn ich etwas getrunken habe. Morrissey nicht."

"Aber Bono ist eine unfassbar großartige Begleitung. Ich war schon mit ihm aus und bin um 6 Uhr morgens aus der Bar um 6 Uhr getaumelt und er steht auf dem Tresen und singt Opernlieder. Und er hat einen verdammten Auftritt vor 70.000 Menschen am nächsten Abend. Und ich werde wie James Brown rausgetragen – hammerdicht."

Weitere Folgen unserer 'British Masters'-Reihe kannst du hier anschauen.

Folge Noisey auf Facebook, Twitter und Instagram.