Noisey News

Dragon Ball hat unglaublich viele Rapper beeinflusst und hier ist der Beweis

Seht hier die Infografik, auf der detailliert jede einzelne Dragon Ball-Line aus den Songs deiner Lieblingsrapper dargestellt ist.
16 Januar 2017, 3:48pm
Fotos: Imago (links) | Toei Animation (rechts)

Kleine Beichte: Als Kinder haben wir keine Dragon Ball_-Folge verpasst. Nach der Schule vor die Glotze geschmissen, RTL 2 angeschaltet und den Affenschwanz-behangenen Son Goku (pun intended) bei seiner Suche nach den sieben Dragon Balls und seinen zahllosen absurden Kämpfen zugeschaut. Wir wurden älter und rasteten bei der Nachfolgeserie _Dragon Ball Z aus, als plötzlich alle zu Super Sayajins wurden. Ein paar Jahre später kam dann Dragon Ball GT, aber das war nix—genauso wenig wie das unlängst gestartete Dragon Ball Super. In den USA ist Super erst vor einer Woche gestartet, weswegen sich die Kollegen von Genius die Arbeit gemacht haben, eine unglaubliche Info-Grafik zu erstellen.

Denn seit Anfang der 00er lassen immer mehr Rapper ihre Dragon Ball-Kindheit in ihren Texten aufleben. Soulja Boy etwa kann in seinen Texten fliegen wie Son Goku („Anime swag, I'm flying like Goku") und Waka Flocka Flame fordert in „Wild Boy"auf, seine Dragon Balls zu lutschen („Suck my dragon balls bitch, call me Goku"). Und Big Sean, Lil Uzi Vert und Futuristic haben sich eh schon selbst in Super Saiyajin verwandelt.

Genius hat eine Timeline erstellt, auf der jeder Track mit der jeweiligen Dragon Ball-_Line und seinem Artist eingeordnet wird. Als erster textete RZA 2001 über _Dragon Ball und verglich sich mit Goku. Seitdem hauen immer wieder andere Artists neue Lines über die Manga-Serie raus. Zwischen 2010 und 2015 waren es jeweils vier bis fünf verschiedene Songs, 2016 sind es nur drei—der Zeitstrahl endet hier allerdings schon im November:

Dragon Ball hat eine ganze Generation geprägt und unser inneres Kind freut sich abartig über jede Rapzeile, die Bezug auf sie nimmt. Die sorglosen Tage der Kindheit sind plötzlich wieder zum Greifen nah und den textlichen „Insider" verstehen eben nur Leute, die auch damit aufgewachsen sind. Rapper und Hörer sind plötzlich auf einer Ebene, haben sie doch beide Dragon Ball Z gesehen—mehrfach. Kame-Hame-Ha!

Folge Noisey auf Facebook,Instagram und Snapchat.