Anzeige
Sex

Wir haben Leute gefragt, nach welchen Pornos sie suchen

Das letzte Mal, als ich alleine nach Pornos gesucht habe, wollte ich wissen, was "Bukkake" ist.

von Lukas Kammer
14 Juli 2016, 4:00am

Foto: geralt | Pixabay

Pornhub hat es schon 2015 verkündet: Die Deutschen sind bei ihren Porno-Vorlieben heimattreu. Vier von fünf Top-Suchbegriffen hatten etwas mit "deutsch" oder "german" zu tun, nur bei den Teens war die Herkunft egal. Auch laut der Statistik von PornMD sind "german" und "teen" immer noch die meistgesuchten Begriffe, während immerhin in der Hälfte aller Bundesländer am häufigsten nach "Natursekt" sucht, wenn es um Amateurpornos geht.

"Compilation", Platz fünf unter den liebsten Suchbegriffen der Deutschen, ist laut PornMD internationaler Spitzenreiter. Warum auch mühsam viele verschiedene Videos suchen, von denen dir nur die Hälfte leidlich gefällt, wenn du auch 40 Minuten Szene um Szene mit deiner Vorliebe sehen kannst – ohne Vorspulen, ohne Fluff, nur das Wesentliche? XHamster würde sagen: "Just porn, no bullshit."

Wir wollten wissen, welche Pornos sich junge Menschen anschauen und haben Leute in Berlin gefragt, nach was sie eigentlich suchen, und sie gebeten, die Vorlieben auf dem Smartphone oder einem Zettel für die Welt festzuhalten.

Lena, 21, Spandau

Alle weiteren Fotos vom Autor

VICE: Bist du Porno-Konsumentin?
Lene: Selten, früher mal. So mit 16 oder 17 wollten wir wissen, was an Pornos denn so interessant sein soll und was dieser und jener Begriff eigentlich heißt.

Auf welcher Seite seid ihr gelandet?
Wir sind zuerst einfach auf Google gegangen und haben irgendwas eingegeben. Wir wollten wissen, was auf den Seiten abgeht. Dann haben wir den nächstbesten Treffer genommen. Ich glaube, es war XHamster.


Auch bei VICE: Avatar Sex: Scanning Pornstars Into Virtual Reality


Und was für eine Art Video war das dann?
Wir haben ein Anime-Video geguckt, so einen Hentai. Das fanden wir sehr lustig. Das letzte Mal, als ich alleine nach Pornos gesucht habe, wollte ich wissen, was "Bukkake" ist. Jetzt weiß ich's – da hätte ich auch drauf verzichten können. "Rimjob" kannte ich auch noch nicht und musste das natürlich gleich googeln.

Was war das Schlimmste, worauf du bei der Suche nach Pornos gestoßen bist?
Da war eine Frau, die so angekettet wurde, dass sie einen Spagat machen musste. Dann haben sie ihr eine Fucking Machine hingestellt. Ich fand das ziemlich räudig.

Lukas, 16, Berlin

VICE: Schaust du in deinem Alter viele Pornos?
Lukas:
So wie durchschnittliche Leute eben, ein paarmal.

Ein paarmal die Woche? Ein paarmal am Tag?
Nein, einmal die Woche vielleicht! Je nachdem, welche Laune ich gerade habe.

Wonach suchst du am meisten?
Auf keinen Fall möchte ich Schwulenpornos haben, ich bin halt nicht schwul. Deswegen möchte ich beim Pornosgucken keine Schwänze sehen. Mit zwei Frauen sind Pornos eigentlich am schönsten. Also sage ich mal "Teen Lesbians".

Warum?
Na, weil ich mir dann keine anderen Schwänze reinziehen muss!

Was stört dich denn so an anderen Schwänzen?
Es wäre halt schöner, wenn das mein Schwanz wäre. [Lacht] Ich will einfach möglichst viele Frauen dabei sehen.

Welche Seite benutzt du dafür am meisten?
Immer verschiedene, je nachdem, wo die neuesten drauf sind. Am häufigsten lande ich glaube ich auf Pornhub.

Jessica, 25, Falkensee

VICE: Was ist dein liebster Porno-Suchbegriff?
Jessica:
Ich gebe da normalerweise gar nichts ein, ich gucke einfach nur, wie die Menschen auf der Startseite von YouPorn oder YouJizz aussehen und klicke das dann an. Wonach ich manchmal suche, oder was ich am liebsten auf der Startseite klicke, sind Dreier. Und da müssen es immer zwei Frauen und ein Mann sein.

Warum genau diese Aufstellung?
Ich mag das einfach gerne, ich kann das nicht wirklich erklären. Es ist interessant anzusehen. Die Frauen sollen in den Videos den Mann verwöhnen, ich möchte nicht sehen, wie ein Mann einen anderen Mann verwöhnt. Das gibt mir nichts.

Was war der verstörendste Porno, den du so gefunden hast?
Eine Frau hat einen Mann angekackt. Aber so richtig. Ich habe mir das Vorschaubild angeschaut und überlegt: "Vielleicht wird das ja gut." Dann ging es los und ich habe direkt wieder ausgemacht.

Jonas, 19, Hönow

VICE: Würdest du sagen, dass du viele Pornos schaust?
Jonas:
Ja, auf jeden Fall. Viel heißt in der Woche so vier- bis fünfmal.

Was ist dabei die Seite deiner Wahl?
YouPorn. Das ist einfach die bekannteste Seite und die, die ich am schnellsten eingetippt habe.

Nach welcher Kategorie suchst du am meisten?
Ich bin ganz ehrlich: Es ist situationsabhängig. Aber am häufigsten suche ich nach "squirt".

Was reizt dich daran besonders?
Dieser extreme Orgasmus der Frauen. Das macht mich auch sehr an.

Was hast du in Pornos schon an verstörenden Dingen gesehen?
Das Verstörendste sind eigentlich die Web-Anzeigen rechts, die immer kommen. Die schlimmste Werbung für andere Seiten war ein Hentai mit einem Monsterschwanz von 30 Zentimetern Durchmesser und einer Figur, die aussah wie ein kleines Mädchen. Das ging gar nicht.

Sarah, 18, Leutkirch

VICE: Du hast dich gerade so begeistert gemeldet. Schaust du viele Pornos?
Sarah:
Nein, nicht wirklich.

Welche Pornos hast du am liebsten?
Keine Ahnung, ich suche bei Google einfach nach Pornoseiten. Die erste Seite unter den Ergebnissen nehme ich, das ist meistens YouPorn – und dann fange ich direkt mit dem allerersten Video an.

Egal, was für eins?
Ja, ist mir ganz egal! Vorlieben habe ich auch nicht wirklich, aber ich hoffe, dass ich Ideen bekomme, was man alles machen kann. Damit war ich aber bisher noch nicht so erfolgreich.

Findest du mit so einer Suche nicht auch richtig eklige Videos?
Schon manchmal. Das Ekligste waren die, die sich gegenseitig mit Scheiße beschmiert haben.

2 Girls ...
... 1 Cup, genau. Irgendein Idiot hat das auf die Frontpage gestellt.

Tobias, 30, Stuttgart

VICE: Was ist dein liebster Suchbegriff bei Pornos?
Tobias:
Das wäre dann wohl "busty". Große Brüste.

Warum?
Ich finde weibliche Formen sehr, sehr schön und große Brüste ziehen mich schon immer sehr an.

Ist das das einzig Wichtige für dich?
Es kommen verschiedene Sachen dazu. Ich bin sehr vielfältig, was meine Vorlieben angeht. Ich schaue mir alles mögliche an. Da ist es einfacher auszuschließen: Teens und Mädchen, die sehr jung aussehen, sind absolut nicht meins.

Was war das Ekligste, Erschreckendste, Schlimmste, das du gefunden hast?
Das Erschreckendste? Ich glaube, das waren irgendwelche "Kaviar"- und Natursektspielchen. Sowas ist gar nicht meins. Also verstörend war entweder das oder irgendwas mit einem Schäferhund.

Lukas macht zwar keine bäuerlichen Amateurpornos, aber er hat jetzt Twitter entdeckt.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.